Nordostschweizer Schwingfest Gais
Schlussgang

Arnold Forrer bezwingt Pascal Gurtner nach 1:50 Minuten mit Gammen rechts.

forrerarnold Forrer Arnold gurtnerpascal Gurtner Pascal
Sonntag, 30.06.2013
  • Ort:
    Gais
  • Zeit:
    Anschwingen 8.15 Uhr
  • Organisator:

    Schwingklub Gais

  • Programm: Anschwingen 8.15 Uhr; Schlussgang 17.00 Uhr

    Sieger 2012: 1a. Matthias Sempach 1b. Daniel Bösch

    Favoriten:  Arnold Forrer, Urban Götte, Michael Bless, Christian Schuler

    Aussenseiter: Andy Büsser, Jakob Roth, Beat Clopath, Edi Philipp, Thomas Zaugg, Matthias Siegenthaler, Mario Thürig, Guido Thürig, Adi Laimbacher

    Gäste: Thomas Zaugg, Matthias Siegenthaler (beide BKSV), Christian Schuler, Adi Laimbacher (ISV), Mario Thürig, Guido Thürig (NOSV), Rolf Kropf, Stefan Tschachtli (SWSV)

  • Homepage Veranstalter:
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Forrer Arnold Stein 194 120
2. 58.25 Bless Michael Gais 187 115
3. 58.00 Laimbacher Adi Schwyz 190 112
4. 57.50 Roth Jakob Krummenau 187 105
5a 57.25 Gurtner Pascal Schaffhausen 176 100
5b 57.25 Büsser Andy Ottoberg 187 115
5c 57.25 Schläpfer Markus Niederbüren 175 98
5d 57.25 Pedrazzi Marco Trüllikon 193 106
6a 57.00 Philipp Edi Untervaz 191 103
6b 57.00 Hirt Pascal Tschiertschen 186 106
6c 57.00 Götte Urban Stein 186 107
6d 57.00 Kohler Fredi Pfäfers 193 115
7a 56.75 Krähenbühl Tobias Wetzikon TG 190 110
7b 56.75 Kid Simon Maseltrangen 196 100
7c 56.75 Horner Peter Glarus 177 95
7d 56.75 Bernold Edi Walenstadt 183 88
8a 56.50 Zwyssig Raphael Gais 185 122
8b 56.50 Fässler Andreas Appenzell 178 101
8c 56.50 Leuppi Samir Winterthur 194 145
9a 56.25 Zaugg Thomas Schangnau 184 106
9b 56.25 Steiner Michael Amlikon-Bissegg 175 83
9c 56.25 Bäbler Sandro Jonschwil 185 115
9d 56.25 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
9e 56.25 Eugster Ruedi Quarten 183 115

Arnold Forrer hat beim Nordostschweizerischen Schwingfest in Gais seinen sechsten Sieg am eigenen Teilverbandsfest errungen. Im Schlussgang besiegte er den Schaffhauser Nicht-Eidgenossen Pascal Gurtner. Forrer, der die ersten vier Duelle gewann, traf im fünften Gang bereits einmal auf Gurtner, dabei wollte keine Entscheidung fallen. Im Schlussgang ging dann der Schwingerkönig von 2001 resoluter zur Sache. Forrer zeigte sich von seiner Schulter und Rippenverletzung bestens geheilt und besiegte am Morgen in wegweisenden Gänge, mit Thomas Zaugg und Mario Thürig zwei Gast-Eidgenossen. Auf dem Ehrenrang klassierte sich Lokalmatador Michael Bless, der nach der Auftaktsniederlage gegen Adrian Laimbacher, jedoch von einer gnädigen Einteilung profitierte.

Nur drei Gästekränze
Gurtners wegweisende Aktion war der Sieg im dritten Gang über den Schwyzer Christian Schuler. Somit waren die starken Gästeschwinger überraschend, bereits am Mittag aus der Entscheidung gefallen. Insgesamt wurden 24 Kränze abgegeben. Von den Gästen kamen nur drei: Adrian Laimbacher sowie die beiden Berner Thomas Zaugg und Matthias Siegenthaler zu Kranzloorbeeren. Zum Kranzgewinn benötigte es 56,25 Zähler. Seinen allerersten Schwingerkranz und dies gleich auf Teilverbandsebene sicherte sich der St. Galler Oberländer Edi Bernold.  

Gais: Nordostschweizerisches Schwingfest (190 Schwinger, 5200 Zuschauer). Schlussgang: Arnold Forrer (Stein) bezwingt Pascal Gurtner (Schaffhausen) nach 1:50 Minuten mit Gammen rechts. Rangliste: 1. Forrer 58,50. 2. Michael Bless (Gais) 58,25. 3. Adrian Laimbacher (Schwyz) 58,00. 4. Jakob Roth (Krummenau) 57,50. 5. Gurtner, Andy Büsser (Ottoberg), Markus Schläpfer (Niederbüren) und Marco Pedrazzi (Trüllikon), je 57,25. 6. Edi Philipp (Untervaz), Pascal Hirt (Tschiertschen), Urban Götte (Stein) und Fredi Kohler (Pfäfers), je 57,00. 7. Tobias Krähenbühl (Matzingen), Simon Kid (Weesen), Peter Horner (Glarus) und Edi Bernold (Walenstadt), je 56,75

Arnold Forrer hat heute das NOS-Schwingfest zum sechsten Mal in seiner Karriere gewonnen. Die Art und Weise, wie er das tat, war beeindruckend. Er selbst bezeichnete sich noch vor kurzem als nicht ganz fit (Rippenprobleme). Trotzdem drückte er dem Fest seinen Stempel auf. In dieser Form ist er trotz seines Alters nochmals in den Favoritenkreis für das ESAF in Burgdorf zu zählen. Auf dem zweiten Platz landet der einheimische Michael Bless, der allerdings von einer sehr milden Einteilung profitieren konnte. Von den Gästen wusste vor allem Adi Laimbacher zu gefallen.

Der fünfte Gang am NOS in Gais hat zur seltsamen Situation geführt, dass mit Arnold Forrer und Pascal Gurtner die selben zwei Schwinger im Schlussgang stehen, die sich schon im 5. Gang gegenüberstanden. Dahinter sind durch ihre Siege Michael Bless, Urban Götte und der Nichtkranzer Edi Bernold aufgerückt. Sie und die Drittplatzierten Adi Laimbacher und Andreas Fässler hätten je nach Verlauf des Schlussganges noch Chancen, den Tagessieg zu erben. Im Moment sieht es aber trotz anfänglicher Befürchtungen gut aus für einen Heimsieg für die Nordostschweizer. Von den Gästen sind nur noch Adi Laimbacher und Mario Thürig in den vorderen Rängen platziert.

Auch der vierte Gang am NOS in Gais ist ganz für Arnold Forrer gelaufen. Er kam zu einem schnellen Sieg gegen Raphael Zwyssig. Gleichzeitig verlor der Führende nach drei Gängen, Fredi Kohler, gegen Pascal Gurtner. Der Schaffhauser ist nun in guter Position um sich für den Schlussgang zu qualifizieren. Matthias Siegenthaler wurde von Jakob Roth mit einem gestellten Gang zurückgebunden und ist wohl aus der Entscheidung gefallen. Sehr gut platziert ist der Thurgauer Domenic Schneider. Auch die beiden Eidgenossen Michael Bless und Urban Götte konnten mit klaren Siegen Boden gut machen. Ausgeschieden um den Tagessieg ist Mario Thürig, der die Verteidigung von Emil Signer nicht durchbrechen konnte. Der bestplatzierte Gast ist nun Adi Laimbacher, der Ruedi Eugster besiegen konnte.

Der dritte Gang am NOS in Gais lief ganz für Altmeister Arnold Forrer. Er gewann das Spitzenduell gegen Mario Thürig souverän und steht nun als einziger Spitzenschwinger bei drei Siegen. Ebenfalls drei Siege weisen Raphael Zwyssig und Fredi Kohler auf. Von den Gästen dürfen sich noch Adi Laimbacher (Sieg gegen Mario Schneider) und Matthias Siegenthaler (Erfolg gegen Marcel Kuster) Hoffnungen auf einen Spitzenrang machen. Ausgeschieden im Kampf um den Tagessieg ist hingegen Christian Schuler nach seiner Niederlage gegen Pascal Gurtner. Weiterhin gut im Rennen liegen nach dem jeweils zweiten Sieg auch Urban Götte und Jakob Roth. Auch Michael Bless ist nach zwei Vollerfolgen wieder bei den Leuten. Zurückgebunden wurde nach einem gestellten Gang gegen Pascal Hirt Andy Büsser. Insgesamt eine spannende Ausgangslage für den Nachmittag.

Nach dem zweiten Gang am NOS in Gais stehen von den Spitzenschwingern nur noch Arnold Forrer und Mario Thürig mit reiner Weste da. Forrer gewann gegen Roger Rychen, Thürig gegen Urs Abderhalden. Daneben waren auch einige Mittelschwinger wie Raphael Zwyssig, Mario Schneider, Fredi Kohler und Pascal Hirt zwei Mal erfolgreich. Zu den ersten Siegen kamen Matthias Siegenthaler, Christian Schuler, Urban Götte, Edi Philipp, Jakob Roth, Michael Bless und Andy Büsser. Adi Laimbacher stellte gegen das Bollwerk Fabian Kindlimann, Guido Thürig kam nicht über einen Gestellten gegen Domenic Schneider hinaus. Thomas Zaugg musste gegen Raphael Zwyssig bereits die zweite Niederlage einstecken.

Der erste Gang am NOS in Gais hat aufgezeigt, dass es die Nordostschweizer am Heimfest schwer haben werden. Nur Nöldi Forrer gegen Thomas Zaugg konnte von den Spitzenschwingern gewinnen. Lokalmatador Michael Bless gegen Adi Laimbacher und Edi Philipp gegen Mario Thürig hatten nicht den Hauch einer Chance. Urban Götte gegen Christian Schuler, Andy Büsser gegen Matthias Siegenthaler und Beni Notz gegen Guido Thürig konnten wenigstens stellen. Es wird interessant zu beobachten sein, ob es dem einen oder anderen Nordostschweizer Mittelschwinger gelingen kann, einem starken Gast ein Bein zu stellen.

Die Spitzenpaarungen für das Nordostschweizerische Schwingfest in Gais sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

Am Sonntag, 30. Juni, auf dem Live- sowie Gang-Ticker im SCHWINGER-App: Nordostschweizerisches Schwingfest in Gais. Zusätzlich im Gang-Ticker das Walliser Kantonalschwingfest in Leukerbad.

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop