Stoos-Schwinget
Schlussgang

Philipp Laimbacher bezwingt Christian Schuler nach acht Sekunden mit Übersprung.

esaf16_laimbacherphilipp_mitkranz Laimbacher Philipp Schuler Christian
Sonntag, 09.06.2013
  • Ort:
    Stoos
  • Zeit:
    Anschwingen 8.30 Uhr
  • Organisator:

    Schwingerverband am Mythen

Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.50 Laimbacher Philipp Schwyz 185 102
2a 57.25 Schuler Christian Rothenthurm 186 111
2b 57.25 Gloggner Philipp Ruswil 194 132
3a 56.75 Ulrich Andreas Gersau 181 100
3b 56.75 Gisler Bruno Rumisberg 190 103
4a 56.50 Fankhauser Marco Hasle 184 107
4b 56.50 Föhn Franz Rothenthurm 186 102
5a 56.25 Nötzli Bruno Pfäffikon 186 100
5b 56.25 Laimbacher Adi Schwyz 190 112
5c 56.25 Imhof Andi Attinghausen 190 123
5d 56.25 Forrer Arnold Stein 194 120
5e 56.25 Steinauer Adrian Vorderthal 184 110
6a 56.00 Grab Martin Rothenthurm 194 120
6b 56.00 Banz Ueli Hasle 186 102
6c 56.00 Imfeld Peter Lungern 187 112

Philipp Laimbacher siegt überlegen
Mit seinem 16. Kranzfestsieg seiner Laufbahn hat Philipp Laimbacher am Stoos-Schwinget ein kräftiges Lebenszeichen abgegeben. Der 31-jährige Mitarbeiter im Verkauf Aussendienst stand schon nach fünf Gängen als Festsieger fest, weil er sich dank fünf Siegen einen Vorsprung von zwei Punkten erarbeitete. Er bezwang der Reihe nach Mario Thürig, Marco Rohrer, Beat Clopath, Edi Philipp und Bruno Gisler.

Christian Schuler auf Rang 2
Im Schlussgang traf er schliesslich auf Christian Schuler. Schuler  bestritt den Schlussgang als Zusatzgang und konnte die Fortsetzung der Laimbacher-Show auch nicht verhindern. Die Niederlage im Schlussgang war ihn aber nur Makulatur, weil der zweite Schlussrang bereits feststand. Philipp Laimbacher gewann den Stoos-Schwinget damit nach 2007, 2008 und 2010 zum vierten Mal. Zählt man die vier Siege seines Bruders Adi dazu, hat die Familie Laimbacher seit dem Jahr 2000 acht Mal den Stoos-Sieger gestellt.

Nur zwei Gäste-Kränze
Bereits frühzeitig aus der Entscheidung fiel wie alle Gästeschwinger aus der Nordost- und Nordwestschweiz Schwingerkönig Arnold Forrer. Der 35-jährige Toggenburger musste im Morgenprogramm gegen Christian Schuler und Torsten Betschart zwei Gestellte einstecken. Trotz eines dritten Gestellten gegen Adi Laimbacher reichte es Forrer dank guten Noten zum Kranzgewinn. Insgesamt hielten die Innerschweizer die Gäste gut in Schach und holten sich nicht weniger als 13 der 15 Kränze. Den Nordostschweizern (Forrer) und den Nordwestschweizern (Bruno Gisler) blieben nur jeweils einer der begehrten Eichenlaube. Unter die Kranzgewinner reihte sich auch Martin Grab, der das erste Kranzfest in dieser Saison bestritt.

Stoos. Stoos-Schwinget (90 Schwinger, 3000 Zuschauer). Schlussgang: Philipp Laimbacher (Sattel) bezwingt Christian Schuler (Rothenthurm) nach acht Sekunden mit Übersprung. Rangliste: 1. Laimbacher 59,50. 2. Schuler und Philipp Gloggner (Ruswil), je 57,25. 3. Andreas Ulrich (Gersau) und Bruno Gisler (Rumisberg), je 56,75. 4. Marco Fankhauser (Hasle) und Franz Föhn (Rothenthurm), je 56,50. 5. Bruno Nötzli (Pfäffikon), Adi Laimbacher (Schwyz), Andi Imhof (Bürglen), Arnold Forrer (Stein) und Adrian Steinauer (Willerzell), je 56,25. 6. Martin Grab (Rothenthurm), Ueli Banz (Hasle) und Peter Imfeld (Lungern), je 56,00. (alle mit Kranz)

Stoos-Schwinget - 09.06.2013 16:17

Der Stoos-Schwinget 2013 hat in Philipp Laimbacher einen überlegenen Sieger gefunden. Er stand schon vor dem Schlussgang als Sieger fest. Christian Schuler, der sich über das Ausschwingen für den Schlussgang qualifiziert hatte, liess sich im ersten Zug von einem Übersprung Laimbachers überraschen. Mit diesem Triumph hat Philipp Laimbacher mit vier Stoos-Erfolgen zu Bruder Adi aufgeschlossen. Die Gäste aus der Nordwestschweiz und der Nordostschweiz hatten einen schweren Tag. Nur Nöldi Forrer und Bruno Gisler konnten mit den besten Innerschweizern mithalten.

Stoos-Schwinget - 09.06.2013 15:00

Philipp Laimbacher hat auch den fünften Gang gegen Bruno Gisler gewonnen. Weil gleichzeitig Christian Schuler gegen Andi Imhof nicht gewinnen konnte, kommt es zu einem Ausschwingen. Der Vorsprung von Philipp Laimbacher beträgt mindestens zwei Punkte. Ebenfalls noch Hoffnungen auf den Schlussgang machen können sich Adi Laimbacher und Arnold Forrer. Es ist ein spektakuläres Fest der Überraschungen, ganz zum Geschmack der 3000 Zuschauer.

Stoos-Schwinget - 09.06.2013 14:15

Philipp Laimbacher hat im vierten Gang seinen Siegeszug gegen den Bündner Edi Philipp fortgesetzt. Ihm wird die Schlussgangqualifikation kaum mehr zu nehmen sein. Einigermassen mithalten kann noch Christian Schuler, der Lutz Scheuber diskussionslos besiegte. Ueli Banz, Mike Müllestein, Adi Laimbacher, Andi Imhof und Peter Imfeld wurden durch Gestellte zurückgebunden. Gute Aussichten auf einen Spitzenplatz haben hingegen weiterhin Bruno Gisler nach einem Sieg gegen Ivo Laimbacher und Philipp Gloggner, der Beat Clopath besiegte. Die Nordostschweizer sind geschlagen

Stoos-Schwinget - 09.06.2013 12:01

Im dritten Gang des Stoos-Schwingets haben die Innerschweizer mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Vorentscheidung erzwungen. Philipp Laimbacher liegt nach seinem Sieg gegen Beat Clopath alleine an der Spitze. Auch Christian Schuler und Adi Laimbacher sind nach klaren Siegen wieder auf dem Vormarsch. Die Nordostschweizer erlebten ein mittleres Waterloo: Michael Bless (gegen Mike Müllestein) und Beat Clopath (gegen Philipp Laimbacher) verloren, Nöldi Forrer konnte das Bollwerk Torsten Betschart nicht überwinden. Für die Nordwestschweizer hält noch Bruno Gisler mit nunmehr zwei Siegen und einem Gestellten die Fahne hoch.

Stoos-Schwinget - 09.06.2013 11:00

Nach dem zweiten Gang des Stoos-Bergschwingets haben von den Favoriten nur noch Philipp Laimbacher und Peter Imfeld eine reine Weste. Andreas Ulrich musste die Punkte teilen. Dahinter haben viele Eidgenossen nach einem Startunentschieden den ersten Sieg errungen, unter anderem Adi Laimbacher, Nöldi Forrer, Christian Schuler, Martin Grab, Bruno Gisler, Michael Bless und Beat Clopath. Den Nordostschweizer Aushängeschildern ist der zweite Gang generell gut gelungen. Von den Nordwestschweizern darf sich nur noch Bruno Gisler Hoffnungen machen.

Stoos-Schwinget - 09.06.2013 9:56

Der erste Gang des Stoos-Schwingets ist vorbei. Er wurde geprägt von vielen gestellten Spitzengängen. Die Innerschweizer Favoriten Philipp Laimbacher (gegen Mario Thürig) und Andreas Ulrich (gegen Guido Thürig) brachten sich aber mit ihren Siegen in eine gute Ausgangslage. Das Comeback von Martin Grab endete gegen Michael Bless gestellt – wichtiger ist aber, dass Grabs Knie offensichtlich der Belastung standhielt. Der Vorjahressieger Nöldi Forrer ist durch eine sehr umstrittene Kampfrichterentscheidung und im daraus resultierenden Gestellten gegen Christian Schuler bereits in Rückstand geraten. Die Gäste haben keinen guten Start in den Tag hingelegt.

Stoos-Schwinget - 07.06.2013 13:15

Die Spitzenpaarungen für den Stoos-Schwinget sind bereits bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop