Solothurner Kantonalschwingfest Laupersdorf
Schlussgang

Bruno Gisler (Wolfisberg) bezwingt Marcel Kropf (Mümliswil) nach 2:14 Minuten mit Innerem Haken.

gislerbruno Gisler Bruno Kropf Marcel
Sonntag, 26.05.2013
  • Ort:
    Laupersdorf
  • Zeit:
    Anschwingen: 8.30 Uhr
  • Organisator:

    SK Thal-Gäu

PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 59.50 Gisler Bruno Rumisberg 190 103
2. 58.00 Huber Cedric Pratteln BL 184 115
3a 57.50 Stüdeli Thomas Bellach SO 175 105
3b 57.50 Gschwind Michael Hofstetten 186 118
3c 57.50 Graber Matthias Sissach 183 102
4a 57.25 von Arx Christian Balsthal 185 105
4b 57.25 Studinger Stephan Däniken 184 115
4c 57.25 Hauri Urs Niederbipp 188 110
5a 57.00 Kropf Marcel Mümliswil SO 188 115
5b 57.00 Arnold Matthias Reidermoos 171 82
5c 57.00 Theiler Beat Unterägeri 173 86
5d 57.00 Föhn Franz Rothenthurm 186 102
5e 57.00 Blatter Lorenz Solothurn 184 108
6a 56.75 Mahrer Jürg Hellikon 185 115
6b 56.75 Thoenen Henryc Wiedlisbach 185 105
6c 56.75 Sutter Christoph Hubersdorf 185 115
6d 56.75 Räbmatter Patrick Uerkheim 189 150
7. 56.50 Stalder Remo Mümliswil 184 115
8a 56.25 Scherrer Johann Zwingen 177 108
8b 56.25 Henzer Andreas Schönenbuch 181 97

Bruno Gisler, der Sieger in Laupersdorf, startete gut in den Wettkampf. Nach Siegen über Franz Föhn, Roger Erb sowie Marc Stoffel war er schon früh auf gutem Weg. Nach seinen Siegen gegen Matthias Graber und Henryc Thoenen reichte ihm ein Gestellter im Schlussgang, zum alleinigen Tagessieg. Doch Gisler ergriff auch im Schlussgang die Offensive und bezwang dabei Marcel Kropf. Dieser wiederum hatte sich die Schlussgangqualifikation mit vier Siegen und einer Punkteteilung gegen Michael Henzer verdient. Insgesamt wurden 20 Kränze abgegeben.

Laupersdorf. Solothurner Kantonalschwingfest (130 Schwinger, 1500 Zuschauer). Schlussgang: Bruno Gisler (Wolfisberg) bezwingt Marcel Kropf (Mümliswil) nach 2:14 Minuten mit Innerem Haken. Rangliste: 1. Gisler 59,50. 2. Cédric Huber (Pratteln) 58,00. 3. Thomas Stüdeli (Bellach), Michael Gschwind (Hofstetten) und Matthias Graber (Sissach), je 57,50. 4. Christian Von Arx (Büsserach), Stephan Studinger (Däniken) und Urs Hauri (Oberbipp), je 57,25. 5. Kropf, Matthias Arnold (Reidermoos), Beat Theiler (Unteraegeri), Franz Föhn (Rothenthurm) und Lorenz Blatter (Feldbrunnen), je 57,00.

Bruno Gisler hat beim Solothurner Kantonalschwingfest in Lauperstorf einen Heimsieg verbucht. Im Kantonsinternen Schlussgang setzte er sich gegen Marcel Kropf durch. Gisler siegte überlegen mit sechs Siegen.

Bruno Gisler hat im fünften Gang in Laupertorfl seinen fünften Sieg eingefahren. Diesmal war Henryc Thoenen der leidtragende. Damit führt Gisler mit 49,50 Zähler, mit 1,25 Punkten Vorsprung die Ranglistenspitze an und könnte sich im Schlussgang einen gestellten leisten. Gisler bekommt es in einem reinen Solothurner Schlussgang mit Marcel Kropf zu tun, der 48,25 Zähler aufweist.

Bruno Gisler hat sich in Lauperstorf sein viertes Siegeskreuzlein geholt. Er besiegte nach der Mittagspause, Matthias Graber. Gisler führt nun gemeinsam mit Marcel Kropf die Rangliste an. Beide weisen vier gewonnene Gänge auf. Auf Platz zwei folgt Thomas Stüdeli mit einem halben Punkt Rückstand. Christian von Arx und Lorenz Blatter folgen auf Rang vier.

Bruno Gisler ist beim eigenen Kantonalen in Lauperstorf in einer günstigen Ausgangslage. Nach Siegen über Franz Föhn, Roger Erb sowie Marc Stoffel ist er auf dem besten Weg zum ersten Kranzfestsieg 2013. Dahinter hat sich Michael Gschwind in eine günstige Ausgangslage gebracht. Der Baselbieter besiegte im dritten Gang Marco Küng.

Bruno Gisler schein seiner Favoritenrolle gerecht zu werden er hat auch den zweiten Gang in Laupersdorf gegen Roger Erb gewonnen. Michael Gschwend ein weiterer Siegesanwärter setzte sich gegen Matthias Studinger durch. Der Zuger Gast Franz Föhn kam gegen Simon Barmettler zu seinem ersten Erfolg.

Bruno Gisler ist am Solothurner Kantonalen in Laupersdorf mit einem Sieg mittels Kurz gegen den Zuger Gast Franz Föhn gestartet. Patrick Räbmatter kam gegen Verteidigungskünstler Andreas Henzer nicht über einen gestellten hinaus. Das gleiche Verdikt musste Titelverteidiger Remo Stalder gegen Michael Gschwend hinnehmen, nähmlich ein Unentschieden.

Nun sind auch die Spitzenpaarungen vom Solothurner Kantonalfest bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop