Mittelländisches Schwingfest Gümligen
Schlussgang

Matthias Sempach (Alchenstorf) bezwingt Simon Allenbach (Adelboden) nach 1 Sekunde mit Stich.

sempachmatthias Sempach Matthias allenbach_simon Allenbach Simon
Sonntag, 26.05.2013
  • Adresse
    Schulanlage Moos
  • Ort:
    Gümligen
  • Zeit:
    Anschwingen: 8 Uhr
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.50 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
2a 58.00 Müllestein Mike Steinen 186 108
2b 58.00 Graber Willy Bolligen 181 97
3a 57.50 Allenbach Simon Adelboden 187 98
3b 57.50 Dick Christian Alchenstorf 193 124
3c 57.50 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115
4a 57.25 Stucki Christian Lyss 198 145
4b 57.25 Schenkel Adrian Kirchdorf 183 100
4c 57.25 Salzmann Beat Signau 175 98
4d 57.25 Schmid Reto Frutigen 178 95
4e 57.25 Laimbacher Philipp Schwyz 185 102
5a 57.00 Staub Mael Sonceboz-Sombeval 197 100
5b 57.00 Rolli Martin Riggisberg 180 96
5c 57.00 Jampen Simon Mühledorf 189 97
5d 57.00 Marti Stefan Biglen 191 110
6a 56.75 Gerber Christian Röthenbach 187 120
6b 56.75 Gehrig Damian Wasen i. E. 178 80
6c 56.75 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
7a 56.50 Ulrich Andreas Gersau 181 100
7b 56.50 Urfer Simon Gerzensee 175 117
7c 56.50 Berger René Hasle-Rüegsau 185 120
7d 56.50 Roth Philipp Biberist 190 145
7e 56.50 Wiedmer Mathias Trubschachen 175 104
7f 56.50 Schenkel Remo Worb 183 96
7g 56.50 Lengacher Jonas Aeschiried 188 118

Eine grosse Überraschung bot der Adelbodner Nichtkranzer Simon Allenbach. Er sicherte sich die Schlussgang-Teilnahme, wo er aber innerhalb nur einer Sekunde von Sempach besiegt wurde. Willy Graber und Thomas Sempach verpassten den Schlussgang durch einen gemeinsamen gestellten Gang. Ausser Mike Müllestein waren alle Gäste schon früh aus der Entscheidung gefallen.

Insgesamt zeigten die Berner den starken Schwyzer Gästen also bös den Meister auf. Im Hinblick auf den weiteren Saionverlauf können davon wichtige Erkenntnisse gezogen werden.

Gümligen. Mittelländisches Schwingfest (174 Schwinger, 2850 Zuschauer). Schlussgang: Matthias Sempach (Alchenstorf) bezwingt Simon Allenbach (Adelboden) nach 1 Sekunde mit Stich. Rangliste: 1. Sempach 58,50. 2. Müllestein Mike (Steinerberg) und Graber Willy (Bolligen), je 58,00. 3. Allenbach Simon (Adelboden), Dick Christian (Alchenstorf) und Sempach Thomas (Heimenschwand), je 57,50. 4. Stucki Christian (Lyss), Schenkel Adrian (Kirchdorf), Salzmann Beat (Signau), Schmid Reto (Frutigen) und Laimbacher Philipp (Sattel), je 57,25.

Der Sieger in Gümligen heisst Matthias Sempach. Nach nur einer Sekunde besiegt er Simon Allenbach mit überstossen.

Der Schlussgang am Mittelländischen steht fest. Eine riesige Überraschung denn, neben Matthias Sempach qualifziert sich der Adelbodner Nichtkranzer Simon Allenbach für den Schlussgang. Willy Graber und Thomas Sempach verfehlten dieses Vorhaben durch einen gemeinsamen gestellten Gang Alle anderen Favoriten knnten ihren fünften Gang siegreich gestalten.

Matthias Sempach liegt nach vier Gängen mit einem Punktetotal von 39.75 Pt. nach einem Sieg gegen Bernhard Kämpf in Führung. Ebenalls vier Siege realisiert Willy Graber, der im vierten Gang Christian Dick bezwingen konnte. Ausser Mike Mühlestein der seien dritten Sieg gegen Reto Schmid realisierte, sind alle Gäste aus der Entscheidung gefallen.

Matthias Sempach, Christian Dick, Bernhard Kämpf und Willy Graber führen nach drei Gängen die Zwischenrangliste mit je drei Siegen an. Philipp Laimbacher findet gegen Beat Salzmann kein Siegesrezept und ist bereits entscheidend zurückgebunden. Ivo Laimbacher und Thomas Sempach stellen, ebenso Edi Kündig mit Urs Schütz. Mike Mühlestein gewinnt gegen Thomas Kropf. Leider muss Thorsten Betschart den Wettkampf infole einer Verletzung aufgeben.

Erste kleine Sensation am Mittelländischen. Obwohl drückend überlegen muss Christian Stucki die Punkte mit Mike Müllestein teilen. Matthias Sempach besiegt Edi Kündig. Philipp Laimacher besiegt Christoph Wälti, ebenfalls Andreas Ulrich gegen Hans Siegenthaler und Ivo Laimbacher gegen Jonas Michel bleiben siegreich.

Beim ersten Gang halten die Berner die Innerschweizer in Schach. Willy Graber gegen Andeas Ulrich, Chrisian Stucki gegen Torsten Betschart und Matthias Sempach gegen Philipp Laimbacher realisieren alle einen Sieg. Ivo Laimbacher und Adrian Schenkel stellen. Edi Kündig und Mike Mühlestein gewinnen den ersten Gang. Alle anderen Eidgenossen gewinnen ihren ersten Gang.

nocontent
nocontent
  • Berichte

    Sonntag, 27.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 26.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 25.11.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Dienstag, 22.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Montag, 21.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 19.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 18.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte
    Ringen

    Samstag, 12.11.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 11.11.2022

    Weiter lesen
  • schwaegalp
    Berichte

    Mittwoch, 09.11.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop