Emmentalisches Schwingfest Trub
Schlussgang

Simon Anderegg gegen Kilian Wenger nach 10 Minuten gestellt.

s16_andereggsimon Anderegg Simon Wenger Kilian
Sonntag, 12.05.2013
PDF Downloads
Rang Punkte Schwinger Wohnort Bild Grösse Gewicht
1. 58.25 Anderegg Simon Unterbach 181 111
2a 57.50 Zenger Niklaus Habkern 183 107
2b 57.50 Siegenthaler Matthias Hondrich 187 105
3a 57.25 Wenger Kilian Horboden 190 112
3b 57.25 Roschi Ruedi Oey 190 112
3c 57.25 Lengacher Jonas Aeschiried 188 118
3d 57.25 Bloch Dominic Vinelz 189 104
4a 57.00 Sempach Thomas Heimenschwand 186 115
4b 57.00 Luginbühl Hanspeter Aeschiried 178 113
4c 57.00 Siegenthaler Hans Trub 180 93
4d 57.00 Michel Jonas Worb 183 98
4e 57.00 Aeschbacher Matthias Rüegsauschachen 191 120
5a 56.75 Kämpf Bernhard Sigriswil 185 112
5b 56.75 Blaser Roman Signau 187 115
5c 56.75 Wyss Kilian Oberbalm 180 85
5d 56.75 Siegrist Silas Röthenbach 168 72
5e 56.75 Oester Thomas Adelboden 180 102
5f 56.75 Glarner Matthias Heimberg bei Thun 184 116
5g 56.75 Fankhauser Kurt Trubschachen 186 118
5h 56.75 Wüthrich Niklaus Schangnau 183 114
5i 56.75 Fankhauser Erich Hasle 176 103
5j 56.75 Bohner Simon Rumisberg 186 115
6. 56.50 Marti Stefan Biglen 191 110
7a 56.25 Zürcher Kurt Eggiwil
7b 56.25 Brunner Marcel Grünen 189 128
7c 56.25 Sempach Matthias Alchenstorf 194 112
7d 56.25 Schenk Patrick Koppigen 189 110
7e 56.25 Kämpf Alexander Thun 178 93
7f 56.25 Käser Remo Burgaeschi 189 110
7g 56.25 Reusser Philipp Aeschlen 181 96

Emmentalisches: Zweiter Kranzfestsieg für Anderegg

Simon Anderegg hat das topbesetzte Emmentalische Schwingfest in Trub gewonnen. Anderegg konnte sich nach fünf Siegen im Vorprogramm, im Schlussgang gegen Schwingerkönig Kilian Wenger ein Unentschieden leisten. Für Anderegg bedeutet dies sein zweiter Kranzfesterfolg nach dem Schwarzsee-Schwinget 2011. Wenger teilte am morgen mit Matthias Siegenthaler die Punkte, ehe er sich mit vier Siegen in den Schlussgang vorkämpfte. Matthias Sempach musste sich mit drei gestellten, aussergewöhnlich im letzten Kranzrang zufrieden geben. Christian Stucki fehlte infolge einer Grippe.  

Trub. Emmentalisches Schwingfest (196 Schwinger, 3600 Zuschauer). Schlussgang: Simon Anderegg (Unterbach) gegen Kilian Wenger (Thun), nach zehn Minuten gestellt. Rangliste: 1. Anderegg. 2. Nicklaus Zenger (Habkern) und Matthias Siegenthaler (Fankhaus), je 57,50. 3. Kilian Wenger (Thun), Ruedi Roschi (Thun), Jonas Lengacher (Aeschiried) und Dominik Bloch (Vinelz), je 57,25. 4. Thomas Sempach (Heimenschwand), Hanspeter Luginbühl (Aeschiried), Hans Siegenthaler (Trub), Jonas Michel (Schafhausen) und Matthias Aeschbacher (Heimisbach), je 57,00.

Der Schlussgang zwischen Anderegg Simon und Kilian Wenger endet nach 10 Minuten gestellt. Damit wird Simon Anderegg, der vorgängig fünf Siege realisierte alleiniger Festsieger.

Den Schlussgang am Emmentalischen in Trub bestreiten Simon Anderegg mit 49,50 Punkten und Kilian Wenger mit 48,50 Punkten.

Nach dem fünften Gang führt Simon Anderegg nach einem Sieg gegen Dominic Bloch das Feld mit einem Punkt Vorsprug vor dem Duo Kilian Wenger und Niklaus Zenger an. Die übrigen Eidgenossen realisieren alle einen Sieg. Wer aus dem Duo Wenger Zenger den Vortritt für den Schlussgang erhält folgt in Kürze.

Matthias Sempach ist nach einem gestellen Gang gegen Jonas Lengacher ebenfalls aus dem Rennen um den Festsieg. Simon Anderegg ist der einzige Schwinger mit vier Siegen. Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler, Thomas Sempach und Kilian Wenger sind in Lauerstellug.

Simon Anderegg realsiert dritten Sieg gegen Matthias Aeschbacher und führt somit nach drei Gängen. Alle anweseden Eidgenossen gestalten ihren dritten Gang siegreich ausser Thomas Sempach, der die Punkte mit Niklaus Zenger teilen muss.

Der einheimische Matthias Siegenthler ist nach zweitem gestellten Gang gegen Ruedi Roschi bereits aus dem Rennen um den Festsieg. Matthias Sempach stellt gegen Bernhard Kämpf, der ein weiteres Mal beweist, dass er zu den grössten Berner Talenten gehört. Matthias Glarner und Simon Anderegg siegen. Kilian Wenger bezwingt zudem Erich Fankhauser.

Matthias Sempach hat seine Favoritenstellung am Emmentalischen Schwingfest im ersten Gang unter Beweis gestellt. Der Oberaargauer bezwingt Matthias Glarner souverän. Auch Thomas Sempach (gegen Beat Wampfler) und Simon Anderegg (gegen Hansruedi Lauper) kommen zu Starterfolgen. Im Spitzenduell zwischen Matthias Siegenthaler und Kilian Wenger gibt es keine Entscheidung. Erwähnenswert ist auch der Sieg von Gast Erich Fankhauser gegen Mathias Wiedmer.

Die Spitzenpaarungen für das Emmentalische Schwingfest vom 12. Mai sind bekannt. Sie lauten wie folgt:

nocontent
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Freitag, 12.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Dienstag, 09.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Schwinger der Woche

    Montag, 08.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen
  • Berichte

    Sonntag, 07.08.2022

    Weiter lesen

Shop

Zum Shop