Willy Graber (Teil 5): Online-Bericht zum Oberländischen

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von Mitte Oktober bis Mitte März jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit an der Reihe ist Willy Graber. Heute: Teil 5.

Willy Graber erreichte neben dem Baselstädter Sieg auch noch die Qualifikation für die Endausmarchung am Oberländischen Schwingfest in der Saison 2012. Dort blieb er gegen Matthias Sempach aber chancenlos. Wir blicken zurück auf die Online-Berichterstattung im SCHLUSSGANG vom Oberländischen.

Matthias Sempach weiter überzeugend
Einen erneuten bärenstarken Eindruck hinterliess Matthias Sempach in Oey-Diemtigen. Gegen den 26-jährigen Oberaargauer war kein Kraut gewachsen. Im Schlussgang bezwang er Willy Graber und gewann das Oberländische zum zweiten Mal in Serie mit sechs Siegen. Für Sempach war es der dritte Kranzfestsieg in dieser Saison. Er zeigte einmal mehr auf, dass er derzeit der stärkste Berner Schwinger ist. Schlussgangverlierer Willy Graber war im Schlussgang chancenlos. Der Mittelländer zeigte aber auf, dass mit ihm im weiteren Verlauf der Saison zu rechnen ist.

Kilian Wenger nur Zuschauer
Grosser Abwesender auf dem Schwingplatz in seiner Heimat in Oey-Diemtigen war Schwingerkönig Kilian Wenger. Der 22-jährige Zimmermann musste sich mit der Rolle als Zuschauer zufrieden geben. „Ich hoffe, dass ich spätestens am 29. Juli auf dem Brünig wieder zurückkehren kann“, sagte der Schwingerkönig heute Morgen dem SCHLUSSGANG.

Die Serie Schwingerwoche mit Willy Graber wird am Samstag, 12. Januar, mit Teil 6 fortgesetzt.

 

 

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare