Fabian Staudenmann (Teil 2): Saisonbilanz

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2019 bis Ende Februar 2020. In dieser Woche im Fokus: der Berner Neueidgenosse Fabian Staudenmann. Heute folgt Teil 2.
Fabian Staudenmann (oben, gegen Patrick Gobeli) will auch 2020 überzeugen. (Foto: Barbara Loosli)

In der Schwingerwoche werden von November 2019 bis Ende Februar 2020 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 17. bis 23. Februar ist die Serie Neueidgenosse Fabian Staudenmann gewidmet.

Kennzahlen Saison 2019

  • 9 Kranzgewinne
  • Rang 7a am ESAF 2019
  • Rang 14 SCHLUSSGANG-Wertung
  • 7 bezwungene Eidgenossen an Kranzfesten

Kranzfeste
Nicht weniger als neun Kränze gewann Fabian Staudenmann im Saisonverlauf. Damit verdoppelte er seine Laufbahn-Sammlung. Besondere Erwähnung neben dem Eidgenössischen Schwingfest verdient sein Auftritt am Emmentalischen Schwingfest. Im Kampf um den Schlussgang bodigte er Remo Käser. In der Endausmarchung musste er sich schliesslich Curdin Orlik beugen. Da er noch keine 20 Jahre alt ist, gehört dem Mittelländer die Zukunft.

ESAF 2019
Bei seinem ersten Eidgenössischen der Laufbahn war die Aufgabe nicht einfach. Aufgrund des Saisonverlaufs gehörte er zu den meistgenannten Kranzanwärtern. Und er löste diese Aufgabe mit Bravour. Höhepunkt war der Sieg im vierten Gang gegen den davor führenden Sven Schurtenberger. Am Ende konnte er sich den Kranzgewinn bereits nach sieben Gängen sichern.

Weiterhin am Laufen ist die Umfrage über Fabian Staudenmann. Sie wird am Donnerstag, 20. Februar, abgeschlossen. Die Frage lautet wie folgt: Kann Fabian Staudenmann 2020 einen Kranzfestsieg realisieren?

Die Auflösung folgt am Freitag, 21. Februar.

Im Artikel erwähnt: 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare

Schwingerwoche: Kann Fabian Staudenmann 2020 einen Kranzfestsieg realisieren?

Ja
81% (96 Stimmen)
Nein
19% (23 Stimmen)
Gesamtstimmen: 119