Christian Schuler (Teil 2): Sieg zum Abschluss

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2013 bis Februar 2014 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit ist Christian Schuler an der Reihe. Heute: Teil 2.

Christian Schuler ist derzeit im Fokus der Schwingerwoche. Heute blicken wir auf den Online-Bericht unter www.schlussgang.ch von seinem letzten Schwingfest der Saison zurück.

Sieg für Christian Schuler zum Abschluss
Mit einem Sieg von Christian Schuler ist die Freiluftsaison der Schwinger zu Ende gegangen. Schuler war beim Anlass im Unteriberg drückend überlegen und gewann alle sechs Gänge. Im Schlussgang besiegte er wie bereits im vierten Gang seinen Kantonsgefährten Reto Nötzli. Schuler und Nötzli führten zur Halbzeit mit je drei Siegen.

Wetterglück
Der dritte Eidgenosse unter den 71 Teilnehmern, Bruno Nötzli, vermasselte das Anschwingen mit zwei Niederlagen. Hinter den souveränen Christian Schuler, der den Anlass zum dritten Mal zu seinen Gunsten entschied, kamen dessen Cousin Alex Schuler und der Zuger Pirmin Reichmuth auf den Ehrenplatz. Ebenfalls erneut einen Spitzenrang gelang Adrian Steinauer, der vor Wochenfrist in Siebnen den Schlussgang bestritt. Bester Nichtkranzer wurde der talentierte Ralf Schelbert aus dem Bisisthal, einem Seitental vom Muotathal. Obwohl der Schlussgang bei tief hängenden Nebelwolken über die Bühne ging, hatten die Organisatoren Glück, regnete es den ganzen Nachmittag nur wenig.

Die Schwingerwoche mit Christian Schuler wird am Mittwoch, 11. Dezember, mit Teil 3 fortgesetzt.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare