Willisau ungeschlagen im Halbfinal

Zum Abschluss der Qualifikation in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im Ringen realisierten die Finalanwärter Willisau (in Einsiedeln) und Freiamt (bei Kriessern) Pflichtauswärtssiege. Alle Teams schonten sich vor den beiden Halbfinalkämpfen am 24. und 31. Oktober. Willisau gewann gegen Einsiedeln nach mässigem Beginn doch noch 20:15, Freiamt hielt Kriessern in Oberriet mit 18:14 auf Distanz. Im Halbfinal kämpfen die Willisau Lions zuerst auswärts gegen Kriessern, Freiamt hat nach Einsiedeln zu reisen.
Willisaus Greco-Spezialist in den mittleren Gewichtsklassen, Michael Portmann (stehend), gewann in der Qualifikation alle sechs Einzelduelle. (Archivbild: Wolfgang Rytz)

Willisau erlitt in Einsiedeln drei vorzeitige Niederlagen ohne eigenen Punktgewinn. So resultierte trotz einer Einzelkampfbilanz von 7:3 zugunsten des aktuellen Meisters nur ein 20:15-Mannschaftssieg. Nach einem Remis von 9:9 zur Pause gewann Willisau in der zweiten Hälfte vier von fünf Mattenduellen. Zu den Siegern gehörte auch ENST-Sieger Yanik Bucher, der bis 75 kg Greco Lukas Schönbächler souverän 5:0 besiegte. Der Zofinger Schwinger setzt inzwischen ganz auf den ringerischen Zweikampf. Zum Schluss liess Willisaus Freistilspezialist Tobias Portmann keine Stimmung mehr aufkommen. Er punktete den Einsiedler Jan Neyer 16:0 aus.

Die Freiämter Ringer wuchsen in Oberriet gegen Kriessern nicht über sich hinaus. Die favorisierten Magomed Aischkanow, Randy Vock und Pascal Strebel gerieten allesamt mit 0:4-Wertungspunkten in Rückstand, drehten aber dank ringerischen Vorteilen ihre Duelle bis zum Abpfiff. Weil die Zwillinge Nils und Nino Leutert sowie Marc Weber Kriessern nichts Zählbares zugestanden, kamen die Ostschweizer nicht in die Nähe einer Überraschung, obwohl zuletzt ihre Kaderringer Fabio und Marc Dietsche mit Überlegenheitssiegen zu gefallen wussten. Bis 97 kg unterlag Freiamts Ringerschwinger Roman Zurfluh dem Kriessener Ex-Kader-Ringer Damian Dietsche in einem schwachen Kampf mit 0:2 Wertungspunkten.

Ringen, Nationalliga A, 6. Runde
Einsiedeln - Willisau Lions 15:20 (9:9)
Kriessern - Freiamt 14:18 (4:11)

Rangliste nach der Qualifikation (alle 6 Kämpfe)
1. Willisau 12 (122:83)
2. Freiamt 6 (113:91)
3. Einsiedeln 4 (96:121)
4. Kriessern 2 (85:121)

Halbfinal, Hinkämpfe (Samstag, 24. Oktober, je 20 Uhr)
Kriessern - Willisau Lions
Einsiedeln - Freiamt
 

Im Artikel erwähnt: 

Wolfgang Rytz

Redaktion

Kommentare