Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Willisau - Einsiedeln und Freiamt - Kriessern im Halbfinal

Die letzte Qualifikationsrunde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft im Ringen, Nationalliga A, ergab eindeutige Resultate. Mit einem 34:6-Kantersieg beförderte Meister Willisau die Ringerriege Einsiedeln auf Platz 4 zurück, weil gleichzeitig Kriessern zu Hause die Ringerriege Hergiswil 28:10 schlug. Somit kommt es zu den Halbfinalduellen Willisau Lions gegen Einsiedeln und Freiamt gegen Kriessern. Hergiswil muss in die Barrage gegen den NLB-Meister.
Im Schwergewichtskampf agierte Schattdorfs Ringerschwinger Christoph Waser (rechts) dank grossem Gewichtsvorteil mutig gegen Freiamts Russen Magomed Aischkanow, verlor aber beim Stand von 2:9 auf die Schultern. (Foto: wr)

Freiamt besiegte Schattdorf in Beckenried 25:13. Dabei ging Schattdorfs Ringerschwinger Christoph Waser gegen Freiamts Russen Magomed Aischkanow bis 130 kg Freistil nach mutigem Kampf in der fünften Kampfminute auf die Schultern. Zuvor hatte er mit einem Konterangriff und einer Zweierwertung überrascht. Freiamts Ringerschwinger Roman Zurfluh legte Schattdorfs Flavio Herger bis 97 kg Greco schon nach 36 Sekunden auf den Rücken. Insgesamt endeten acht Kämpfe vorzeitig, was auf den beidseitigen Einsatz von Nachwuchsringern zurückzuführen ist.

Geradezu überrollt wurden die Einsiedler Ringer in Willisau. Die Lions gewannen neun von zehn Einzelduellen, wobei bis 97 kg Greco Daniel Häfliger mit einem Schultersieg gegen Andreas Burkard überraschte. Olympionike Stefan Reichmuth punktete Einsiedelns Martin Schönbächler 16:0 aus.

Etwas weniger einseitig verlief der Match zwischen Kriessern und Hergiswil. Die St. Galler Rheintaler gewannen zu Hause acht von zehn Mattenduellen, dabei fünf vorzeitig mit 4:0 Mannschaftspunkten. Somit zog Kriessern in der Rangliste mit Einsiedeln gleich. Aufgrund der direkten Begegnungen mit je einem Sieg aber deutlich besserer Mannschaftspunktebilanz (39:33) rückten die Ostschweizer zulasten der Schwyzer noch auf Rang 3 vor. Somit trifft Kriessern im Halbfinal auf Freiamt, und die Willisau Lions treten zwei weitere Male gegen Einsiedeln an.

Nationalliga A, 10. Runde
Schattdorf - Freiamt 13:25 (8:12)
Kriessern - Hergiswil 28:10 (12:6)
Willisau Lions - Einsiedeln 34:6 (17:3)

Rangliste nach der Qualifikation (je 10 Kämpfe)
1. Willisau Lions 18 Punkte (224:139)
2. Freiamt 16 Punkte (237:121)
3. Kriessern 10 Punkte (189:186)
4. Einsiedeln 10 Punkte (169:200)
5. Schattdorf 6 Punkte (155:219)
6. Hergiswil 0 Punkte (134:241)

Halbfinal, Hinkämpfe (Samstag, 20. November, je 20 Uhr)
Einsiedeln - Willisau Lions
Kriessern - Freiamt


 

Im Artikel erwähnt: 

Wolfgang Rytz

Redaktion

Kommentare