Freiamt und Willisau ungefährdet

In der zweiten Runde der Schweizer Meisterschaft im Mannschaftsringen haben die Favoriten Freiamt (26:9 gegen Kriessern) und Willisau (24:14 gegen Einsiedeln) jeweils vor Heimpublikum überlegen gewonnen. Am nächsten Samstag kommts nun in Willisau zum ersten Aufeiandertreffen der beiden Topteams.
Magomed Aischkanow (links), der Russe im Freiämter Team, legte Kriesserns Trainer Damian Dietsche bis 97 kg Freistil nach gut fünf Minuten auf die Schultern; hier taucht er auf das linke Bein des Rheintalers. (Foto: wr)

Wiederum versprach die Aufstellung vor dem Einsatz von Freiamt einen spannenden Verlauf. Aber die Aargauer Ringerhochburg geriet in einen Flow und zerzauste die Ostschweizer fast nach Belieben. Kriesserns Co-Cheftrainer Mirco Hutter hatte nach der 9:26-Schlappe eine simple Erklärung. "Freiamt war in den entscheidenden Situationen immer cleverer. Heute wäre für uns mehr dringelegen."
Freiamts Trainer Marcel Leutert befand hingegen, dass die Höhe des Sieges aufgrund der gezeigten Leistung in Ordnung gehe. Freiamt gewann acht der zehn Einzelkämpfe. Nicht im Einsatz stand Ringerschwinger Roman Zurfluh. Bei Kriessern fehlte mit Marc Dietsche, David Hungerbühler und Ramon Betschart einiges ringerisches Potential. 

Willisau setzte gegen Einsiedeln den letztjährigen WM-Medaillengewinner Stefan Reichmuth ein, der bis 97 kg Freistil Sven Neyer 18:0 von der Matte fegte. Insgesamt musste der Meister den Schwyzern aber vier Mattenerfolge zugestehen, womit der Sieg mit 24:14 nicht allzu üppig ausfiel. In Gefahr gerieten die Willisau Lions aber nie. Dank den klaren Siegen in den beiden obersten Gewichtsklassen sowie dem 6:0-Sieg von Leichtgewichter Timon Zeder waren die Weichen mit einer 13:5-Führung schon zur Halbzeit gestellt.

Nationalliga A, 2. Runde
Freiamt - Kriessern 26:9 (16:4)
Willisau Lions - Einsiedeln 24:14 (13:5)

Rangliste nach je 2 Kämpfen
1. Freiamt 4 (50:21)
2. Willisau Lions 4 (43:29)
3. Kriessern 0 (24:45)
4. Einsiedeln 0 (26:48)

3. Runde (Samstag, 19. September, je 20 Uhr)
Willisau Lions - Freiamt
Kriessern - Einsiedeln
 

 

Im Artikel erwähnt: 

Wolfgang Rytz

Redaktion

Kommentare