Drei Halbfinalisten stehen fest

In der achten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der Ringer haben sich Leader Willisau, Freiamt und Kriessern mit klaren Siegen definitiv für den Halbfinal qualifiziert. Mit einem Bein steht auch Einsiedeln in der Schlussrunde der besten vier Teams.
Im Schwingen ein Plattwurf: Im Mattenduell der beiden Schwinger setzte sich Hergiswils Joel Ambühl (oben) im 130-kg-Freistilduell gegen Freiamts Adrian Wetzstein mit 8:3 Wertungspunkten durch. (Foto: wr)

Willisau bekundete gegen Schattdorf in der ersten Hälfte Mühe und lag trotz Stefan Reichmuths 16:0-Sieg über Schwinger Elias Kempf mit 8:12 Punkten in Rückstand. Schattdorfs Trainer und Ex-Schwinger Michael Jauch schulterte Florian Bernet in der Klasse bis 97 kg Greco. Aber in den mittleren Gewichtsklassen gewannen die Luzerner nach der Pause alle fünf Kämpfe und wendeten so das Blatt auf 26:13.

Auch Kriessern tat sich in Einsiedeln in den ersten fünf Kämpfen schwer und lag 8:11 hinten. Aber die St. Galler Rheintaler reagierten in der zweiten Hälfte ebenfalls vehement und setzten sich in den weiteren fünf Mattenduellen durch. So kippte die vorentscheidende Partie um Rang 3 auf 22:13 zugunsten von Kriessen.

Joel Ambühl nahe an Schultersieg
Harzig startete auch das zweitklassierte Freiamt gegen Abstiegskandidat Hergiswil. Im Schwingerduell bis 130 kg Freistil hätte Joel Ambühl für Hergiswil zu Beginn beinahe einen Schultersieg gegen Adrian Wetzstein realisiert. Am Schluss musste er sich aber mit einem 8:3-Punktesieg begnügen. Nach einer 10:9-Pausenführung setzten sich die Aargauer nach der Pause klar durch. Immerhin zeigte Schwingerringer Thomas Suppiger mit einem 16:0-Überlegenheitssieg gegen Marc Weber seine Klasse. Weil sich am Schluss Freiamts Nico Küng eine Platzwunde am Kopf zuzog und den Kampf gegen Philipp Kunz beim Stand von 1:2 aufgab, kamen die Napf-Ringer mit einer 15:23-Niederlage davon. Hergiswil bleibt weiterhin die Hoffnung, in der letzten Runde im Direktduell Schattdorf auf dem 5. Platz noch abfangen zu können.

In der Nationalliga B zeigte Schwingerass Samuel Giger im Team von Weinfelden eine weitere gute Leistung. Er schulterte bis 130 kg Greco Sunail Alimosgi beim Stand von 12:0. Trotzdem verloren die Thurgauer den Halbfinal gegen den Aufstiegsanwärter Team Wallis 13:27. Zu den Verlierern bei Weinfelden gehörte auch Schwinger Jeremy Vollenweider, der bis 97 kg Freistil gegen den Altinternationalen Marco Riesen mit 0:16 chancenlos blieb.

Nationalliga A, 8. Runde
Willisau Lions - Schattdorf 26:13 (8;12)
Einsiedeln - Kriessern 13:22 (11:8)
Freiamt - Hergiswil 23:15 (10:9)

Rangliste (je 8 Kämpfe)
1. Willisau 14 (170:123)
2. Freiamt 11 (172:121)
3. Kriessern 9 (170:132)
4. Einsiedeln 8 (123:162)
5. Schattdorf 4 (127:166)
6. Hergiswil 2 (117:175)

9. Runde (Samstag, 3. November, je 20 Uhr)
Schattdorf - Freiamt
Hergiswil - Kriessern
Einsiedeln - Willisau

 

Wolfgang Rytz

Redaktion

Kommentare