Zwei weitere Ausfälle beim NOSV

Der Nordostschweizer Schwingerverband klagt derzeit über grosses Verletzungspech. Nach dem Saisonende von Daniel Bösch und der Knieverletzung von Stefan Burkhalter fallen mit Martin Glaus und Bruno Fäh zwei weitere Eidgenossen aus.
Der Eidgenosse Martin Glaus (hinten) muss seine Saison vorzeitig beenden wegen eines Kreuzbandrisses.

Eigentlich wären es bei den Nordostschweizern noch 13 Eidgenossen, die zu den Aktiven zählen. Das ist sogar noch einer mehr als im Bernbiet und nur drei weniger als in der Innerschweiz, doch bereits jetzt ist klar, dass ein Trio dem NOSV am ESAF in Burgdorf fehlen wird. Nach Daniel Bösch müssen auch die beiden Rapperswiler Bruno Fäh und Martin Glaus die Saison vorzeitig beenden.

Glaus wie Bösch
Im Falle von Bruno Fäh hat sie gar nie angefangen. Der Sennenschwinger hat sein letztes Schwingfest in der Saison 2011 bestritten. Ob er überhaupt nochmals auf die Schwingplätze zurückkehrt, ist noch offen. Martin Glaus dagegen hat die Saison 2013 mit grossen Ambitionen in Angriff genommen, muss nun aber wie Bösch wegen einer Verletzung des vorderen Kreuzbandes die Segel vorzeitig streichen.

Weitere Eidgenossen angeschlagen
Nicht nur bei den Nordostschweizern, sondern auch in anderen Verbänden sind nicht alle der Titulare in guter Verfassung. Bei den Bernern gestaltet sich das Comeback von Hansruedi Lauper nicht nach Wunsch. Er hat genau wie die beiden Innerschweizer Bruno Ettlin und Ivo Laimbacher sowie seine Kantonskollegen Matthias Siegenthaler und Thomas Zaugg noch keinen Kranz in der laufenden Saison gewonnen. Zudem sind einige Eidgenossen wie Stefan Burkhalter derzeit noch verletzt oders schwingen angeschlagen.

Während bei Siegenthaler und Zaugg der Kranzgewinn nur eine Frage der Zeit sein dürfte, steht beim Trio Lauper, Ettlin und Ivo Laimbacher der Start für das ESAF ernsthaft in Gefahr. Wenn auch dieses Trio den Start verpassen sollte, treten in Burgdorf nur noch 40 Eidgenossen an (14 ISV, 11 BKSV, 10 NOSV, 4 NWSV, 1 SWSV). Der Weg für sehr viele Neu-Eidgenossen ist also geebnet.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare