Zwei Schwingfeste live im Stream und TV

Am Sonntag, 14. Juli, sind gleich zwei Schwingfeste live mitzuverfolgen. Einerseits wird Tele 1 live vom Rigi-Schwinget in voller Länge berichten, andererseits wird auch auf dem Live-Stream von SRF der Rigi-Schwinget gezeigt und zusätzlich auch das Südwestschweizer Schwingfest.
Tele 1 berichtet den ganzen Tag live vom Rigi-Schwinget. (Foto: tele1.ch)

SRF überträgt alle Berg- und Teilverbandsfeste in der Saison 2019 live im Stream oder gar im Fernsehen. Höhepunkt wird am 24./25. August die zweitägige Übertragung vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug sein.

Zwei Feste auf SRF
SRF wird gleich an zwei Schwingfesten live im Stream und teilweise auch im Fernsehen berichten. Beim Rigi-Schwinget erhält Kommentator Stefan Hofmänner Unterstützung von Co-Kommentator Matthias Sempach. Beim Südwestschweizer werden Kommentator Marcel Melcher und Co-Kommentator Adrian Käser live berichten. Beide Feste sind in voller Länge im Stream online verfügbar. Der Stream vom Südwestschweizer Schwingfest ist auch verfügbar unter www.schlussgang.ch.

Aber auch im Fernsehen wird berichtet. Auf SRF zwei von 8.15 Uhr bis 9.20 Uhr, von 9.40 Uhr bis 10.25 Uhr und von 10.45 Uhr bis 11.50 Uhr vom Rigi-Schwinget sowie von 9.20 Uhr bis 9.40 Uhr, von 10.25 Uhr bis 10.45 Uhr und von 11.50 Uhr bis 12.25 Uhr vom Südwestschweizer Schwingfest. Am Nachmittag laufen die Streams online ab und zusätzlich werden die beiden Schlussgänge gezeigt auf SRF info von 17.00 Uhr bis 17.20 Uhr (Rigi-Schwinget) und von 17.20 Uhr bis 17.35 Uhr (Südwestschweizer).

Direkt zur Übertragung von SRF vom Südwestschweizer Schwingfest (Link)

Rigi: Tele 1 den ganzen Tag vor Ort
Der Innerschweizer Regionalsender Tele 1 wird im Gegensatz zu SRF den ganzen Tag live im Fernsehen vom Rigi-Schwinget berichten. Die Übertragung startet um 8.00 Uhr. Tele 1 ist über die üblichen Anbieter in der ganzen Schweiz verfügbar. Zusätzlich kann die Übertragung auch unter www.schlussgang.ch gesehen werden.

Direkt zur Übetragung vom Rigi-Schwinget 2019 Tele 1 (Link)

Kommentare