Zuger: Vierter Sieg in Serie für Schuler

Christian Schuler hat mit sechs Siegen das Zuger Kantonalfest zu seinen Gunsten entschieden. Der Eidgenosse aus Rothenthurm bezwang im Schlussgang seinen Klubkollegen Martin Grab. Drei der sieben angetretenen Eidgenossen reisen ohne Kranz nach Hause.
Christian Schuler (oben, gegen Martin Grab) heisst der erste Kranzfestsieger der Saison 2016. (Foto: Tobias Meyer)

Christian Schuler hat in eindrücklicher Manier das Zuger Kantonalschwingfest zu seinen Gunsten entschieden. Nach fünf Siegen in den ersten fünf Gängen gewann der 29-jährige Schwyzer auch im Schlussgang. Dort bezwang er seinen Klubkollegen Martin Grab. Für Schuler ist es bereits der vierte Zuger Festsieg in Serie. Insgesamt bedeutet dies seinen 11. Kranzfestsieg der Laufbahn.

Grab überzeugend
Martin Grab hinterliess trotz dem verpassten Kranzfestsieg einen guten Eindruck.  Im Schlussgang blieb er allerdings chancenlos. Er bestritt sein erstes Kranzfest seit dem Innerschweizerischen Schwingfest 2015 in Seedorf, wo er im Schlussgang gegen Andi Imhof unterlag.

Drei Eidgenossen ohne Kranz
Mit Philipp Laimbacher, Andreas Ulrich und Pirmin Reichmuth holten sich drei weitere Favoriten den Kranz. Laimbacher und Reichmuth fielen durch Gestellte früh aus der engeren Entscheidung, Ulrich vergab die Chance auf den Schlussgang im fünften Gang mit dem Unentschieden gegen Alex Schuler. Ohne Kranz nach Hause mussten mit Reto und Bruno Nötzli sowie Peter Imfeld (Aufgabe nach drei Gängen) gleich drei der sieben angetretenen Eidgenossen.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare