Vier Sieger an vier Festen

Bei teilweise herrlichstem Wetter fanden am letzten Mai-Wochenende vier Kranzfeste statt. An allen vier Festen gewann am Ende einer der Favoriten. Zwei Schwinger holten zudem das 100. Eichenlaub.
Thomas Sempach liess sich von seinen Schwingerkollegen für den 100. Kranzgewinn der Laufbahn feiern. (Foto: Barbara Loosli)

Vier Kantonal-Kranzfeste wurden am letzten Mai-Wochenende durchgeführt. Es gab insgesamt vier Sieger. Zusätzlich fandn fünf Nachwuchsschwingfeste statt. Alle Ranglisten sind wie gewohnt in der Navigation "RESULTATE" zu finden.

Aargauer: Wicki fing Strebel ab
Joel Wicki feierte am Aargauer Kantonalschwingfest Mitten in der Stadt Zofingen den 9. Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Im Schlussgang bezwang er Joel Strebel, der zuvor das Feld angeführt hatte. Wicki feierte fünf Siege und musste einzig gegen Michael Bächli, dem ein erstaunlicher Wettkampf gelang, die Punkte teilen. Mit fünf Siegen konnten auch die Eidgenossen David Schmid und Nick Alpiger überzeugen.

Ob-/Nidwaldner: Souveräner Orlik-Gästesieg
Armon Orlik gewann an seinem 24. Geburtstag das Ob-/Nidwaldner Kantonalschwingfest in Oberdorf NW. Vor 3700 Zuschauern konnte ihm einzig Andi Imhof einen Gestellten abringen. Die anderen fünf Duelle, darunter im Schlussgang gegen Matthias Herger, entschied der Bündner zu seinen Gunsten. Die Innerschweizer, allerdings nicht mit allen ihren Kräften angetreten, konnten nicht mit dem Königskandidaten Schritt halten.

Seeländisches: Käser mit fünftem Erfolg
In Abwesenheit der beiden Seeländer Leader Christian Stucki und Florian Gnägi gewann Remo Käser zum fünften Mal in seiner Laufbahn ein Kranzfest. Der Oberaargauer Sennenschwinger bezwang im Schlussgang Kranzfest-Rückkehrer Bernhard Kämpf. Besonders war die Leistung von Thomas Sempach. Der Eidgenosse aus dem Emmental gewann seinen 100. Kranz der Laufbahn.

St. Galler: Doppelter Grund für Bösch-Jubel
Daniel Bösch ist im Kanton St. Gallen der Mann der Stunde. Der Unspunnen-Sieger von 2011 gewann nicht nur zum insgesamt achten Mal das St. Galler Kantonalfest, sondern gleichzeitig auch seinen 100. Kranz. Im Schlussgang bezwang er bereits nach kurzer Gangdauer Damian Ott. Auch Schwingerkönig Arnold Forrer sorgte für positive Schlagzeilen. Er gewann seinen 146. Kranz dank vier Siegen und zwei Gestellten.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare