Verteiler für grosse Feste 2019 bekannt

Die Startplatzverteilung für die grossen Feste der Saison 2019, ESAF in Zug sowie die sechs Bergkranzfeste, ist bekannt gemacht worden. Am ESAF werden 274 Schwinger um die Kränze kämpfen.
Die Startplätze für das Eidgenössische Schwingfest und die Bergfeste, wie hier auf der Schwägalp, sind bekannt. (Foto: Lorenz Reifler)

Der Eidgenössische Schwingerverband hat die Startplatzregelung für die Saison 2019 für die grösseren Anlässe beschlossen.

274 Schwinger am ESAF
Das Teilnehmerfeld am Eidgenössischen Schwingfest 2019 in Zug wird im Gegensatz zu 2016 mit einem Schwinger weniger bestritten. Damit gibt es ein Teilnehmerfeld mit einer geraden Anzahl. Das ermöglicht es der Technischen Kommission unter der Leitung von Samuel Feller im ersten Gang direkt alle Schwinger einzuteilen. Das war in Estavayer mit 275 Schwingern nicht möglich. Unter den 274 Schwingern in Zug sind sechs Auslandschweizer eingeteilt.

Eidgenössisches Schwingfest 2019 in Zug

  • Bern (BKSV)  58 Startplätze
  • Innerschweiz (ISV)  85 Startplätze
  • Nordostschweiz (NOSV)  65 Startplätze
  • Nordwestschweiz (NWSV)  30 Startplätze
  • Südwestschweiz (SWSV)  30 Startplätze
  • Auslandschwinger  6 Startplätze

Kein Duell BKSV-ISV-NOSV
Weiter kommt es in der Saison 2019 bei keinem der sechs Bergkranzfeste zum Duell der drei grossen Teilverbände Bern, Inner- und Nordostschweiz. Die drei grossen Teilverbände BKSV, ISV und NOSV werden an insgesamt vier der sechs Bergkranzfeste anwesend sein. Die Nordwest- und Südwestschweiz bekommen an drei Bergkranzfesten eine Startmöglichkeit. Ingesamt wurden 570 Startplätze für die Bergkranzfeste vergeben. Die Innerschweizer erhalten 175, die Nordostschweizer 120, die Berner 115, die Nordwestschweizer 90 und die Südwestschweizer 70 Startplätze.

Bergkranzfeste Saison 2019

  • Stoos-Schwinget (10. Juni):  10 BKSV / 55 ISV / 25 NWSV
  • Schwarzsee-Schwinget (24. Juni):  35 BKSV / 20 NOSV / 35 SWSV
  • Rigi-Schwinget (14. Juli):  50 ISV / 25 NOSV / 15 NWSV
  • Weissenstein-Schwinget (20. Juli):  20 BKSV / 20 NOSV / 50 NWSV
  • Brünig-Schwinget (28. Juli):  50 BKSV / 50 ISV / 20 SWSV
  • Schwägalp-Schwinget (11. August):  20 ISV / 55 NOSV / 15 SWSV

 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare