Ulrich-Nachfolger wird gesucht

Im Mai wurde der Schwyzer Eidgenosse Andreas Ulrich deutlich zum Schwinger des Monats gewählt. Für die Wahl zum Schwinger des Monats Juni stehen vier Eidgenossen zur Wahl. Die Wahl findet auf der Facebook-Seite vom SCHLUSSGANG statt.

Schwinger des Monats Juni! So lautet auf die Abstimmung auf der Facebook-Seite vom SCHLUSSGANG. Es ist die zweite Schwinger des Monats-Wahl, nachdem sich im Mai Andreas Ulrich durchsetzte. Zur Wahl stehen die vier Schwinger der Woche im Monat Juni von der Homepage www.schlussgang.ch.

Vier Eidgenossen stehen zur Wahl
In den Juni-Wochen haben sich ausnahmslos Eidgenossen als Schwinger der Woche aufgedrängt. Insgesamt vier stehen nun zur Wahl:

Jakob Roth (NOSV, Schwinger der Woche vom 3. bis 9. Juni): Der Toggenburger hat am St. Galler Kantonalfest sechs Siege gefeiert und musste sich trotzdem nur mit Rang 2 begnügen, weil Daniel Bösch die besseren Noten aufwies.

Arnold Forrer (NOSV, Schwinger der Woche vom 10. bis 16. Juni): Mit dem zweiten Sieg auf dem Stoos nach 2003 hat Schwingerkönig Arnold Forrer eindrücklich auf die Niederlage beim St. Galler Kantonalfest gegen Bösch eine Woche zuvor reagiert. Er bewies, dass er weiterhin zu den stärksten Schwinger gehört.

Stefan Zbinden (SWSV, Schwinger der Woche vom 17. bis 23. Juni): Der sympathische Südwestschweizer hat am Freiburger Kantonalfest als 15. Schwinger die magische Schallmauer von 100 Kränzen durchbrochen und gleichzeitig mit Rang 1b auch den 15. Kranzfestsieg gefeiert.

Martin Grab (ISV, Schwinger der Woche 24. bis 30. Juni): Als erster Schwinger seit Bestehen von sechs Bergkranzfesten steht Martin Grab an allen Anlässen auf der Siegerliste. Der Unspunnen-Sieger von 2006 feierte am Schwarzsee-Schwinget seinen 32. Kranzfestsieg.

Schwingerbuch zu gewinnen
Die Wahl läuft bis Montag, 2. Juli, 24 Uhr. Unter den Facebook-Freunden vom SCHLUSSGANG, die für den Sieger der Wahl abstimmen werden, wird nach der Abstimmung das Schwingerbuch "Schwingen - oder wie man ein Böser wird" ausgelost. Eine Teilnahme lohnt sich!

Zur Abstimmung: www.facebook.com/schlussgang

Kommentare