Überlegener Sieg von Matthias Sempach

Schwingerkönig Matthias Sempach ist erfolgreich in die Saison 2014 gestartet. Er siegte beim Heimanlass in Kirchberg überlegen mit sechs Siegen.
Wie er die Saison 2013 beendete, so startete Matthias Sempach (links) in die Saison 2014, siegreich.

Der Hallenschwinget Kirchberg wurde zum erwarteten Triumphzug von Schwingerkönig Matthias Sempach. Der Oberaargauscher gewann alle sechs Gänge. Im Schlussgang gegen den Berner-Oberländer Routinier Reto Schmid. Am Schluss wies Sempach mit 59, 50 Zähler, 2,25 Punkte Vorsprung auf seine Gegnerschaft auf. Der Schlussgang Verlierer findet sich im Rang zwei wieder, zusammen mit dem jungen Emmentaler Matthias Aeschbacher.

Am Sonntag auf den Kufen
Der zum Luegcup zählende Hallenschwinget war der erste Einsatz für Matthias Sempach seit seinem errungenen Königstitel am 1. September 2013. In einem hartumkämpften Duell behielt Reto Schmid im fünften Gang die Oberhand über Matthias Aeschbacher. Für Matthias Sempach geht es bereits am Sonntag, 9. Februar, weiter mit einem Sportleranlass. Der Schwingerkönig tritt bei einem Plausch-Eishockeyspiel, zusammen mit zahlreichen anderen Schwingern gegen ein Promiteam in der Ilfishalle in Langnau an. Das Spiel im altehrenwürdigen Stadion beginnt um 14. 15 Uhr, das Programm der SCL-Tigers startet bereits um 11 Uhr.

Kommentare