Thurgauer: Dritter Sieg für Armon Orlik

Der Bündner Armon Orlik hat zum dritten Mal das Thurgauer Kantonalschwingfest gewonnen und feierte bei nasskalten Bedingungen in Frauenfeld seinen 13. Kranzfestsieg. Im Schlussgang bezwang er den einheimischen Domenic Schneider in der siebten Minute mit Lätz.
Armon Orlik (oben) setzte sich im Schlussgang gegen Domenic Schneider durch. (Bild: Lorenz Reifler)

Armon Orlik stellte im Anschwingen gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch. In der Folge war der Maienfelder durch Niemanden mehr aufzuhalten. Vier Siege in Serie über Dominik Oertig, Thomas Kuster, Michael Bless sowie Stefan Burkhalter ebneten ihm den Weg in die Endausmarchung. Im Schlussgang traf er mit Domenic Schneider auf den vierten Eidgenossen  des Tages. Nach ausgeglichenem Kampf siegte der Maienfelder.

Für Orlik war es der dritte Sieg am Thurgauer nach 2016 in Märwil und 2017 in Zihlschlacht. Schneider stiess mit vier Siegen und einem Unentschieden gegen Tobias Riget in die Endausmarchung vor, verpasste aber seinen zweiten Kranzfestsieg. Ebenfalls konnten die Thurgauer ihren Sieg aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Mit 15 der 27 abgegebenen Kränze feierten sie zumindest teammässig einen Grosserfolg.

Giger mit zwei Gestellten
Mitfavorit und Vorjahressieger Samuel Giger fiel mit zwei Gestellten im Anschwingen gegen David Schmid sowie im vierten Umgang gegen Daniel Bösch frühzeitig aus der Entscheidung. Giger wurde am ende Fünfter. Bösch, der mit Orlik und Giger stellte, Vierter. Von den angetreten 13 Edgenossen holten 10 den Kranz. Leer aus gingen Stefan Burkhalter, David Schmid und Tobias Krähenbühl. Das Fest im Thurgauer Hauptort war geprägt von klirrender Kälte.

Kommentare