Thurgauer: Daniel Bösch mit drei Siegen

Bei garstigen Bedingungen steuert Unspunnen-Sieger Daniel Bösch beim einzigen Kranzfest von diesem Wochenende einem Start-Ziel-Sieg zu.
Daniel Bösch (rechts gegen Stefan Burkhalter) hat in Bichelsee-Balterswil standesgemäss drei Siege realisiert. (Bild: Werner Schaerer)

Daniel Bösch steuert seinen zweiten Sieg am Thurgauer Kantonalen zu. Der Sirnach hat alle drei Duelle des Vormittagprogrammes gegen Stefan Burkhalter, Samir Leuppi und Raphael Zwyssig gewonnen. Einzig im Duell mit dem Appenzeller bekundete der St. Galler einige Mühe, bis er dessen Verteidigung durchbrechen konnte. In Führung liegen mit dem Punktemaximum mit David Dumelin und Ernst Bühler jedoch zwei Thurgauer. Bösch weisst 29.50 Punkte auf. Insgesamt haben acht Schwinger drei gewonnene Gänge vorzuweisen, darunter vier Nichtkranzer.


Thurgauer Eidgenossen starteten unglücklich
Von den übrigen Eidgenossen folgt Fabian Kindlimann mit zwei Siegen und einem Gestellten Gang. Beni Notz und Stefan Burkhalter verloren beide ihr erstes Duell. Notz überraschend gegen Samir Leuppi. Mit zwei Siegen haben sie den Anschluss gewahrt. Raphael Zwyssig ist nach der Niederlage gegen Bösch zurückgefallen. Aus Thurgauer Sicht besitzen Tobias Krähenbühl, Mario und Domenic Schneider ebenfalls noch Chancen sich für den Schlussgang zu qualifizieren. Alle weisen sie zwei Siege und ein Unentschieden auf.

Mit dem Schachen-Schwinget in Aarau und dem Nichtkranzer Wettkampf in Hergiswil stehen heute noch zwei weitere regionale Wettkämpfe an. Der Muotathaler-Schwinget wurde wegen den ungünstigen Wettervorhersagen um eine Woche auf den 10. Mai verschoben.

Kommentare