Südwestschweizer: Aeschbacher gewinnt

Matthias Aeschbacher darf sich nun auch Teilverbandsfestsieger nennen. Der Emmentaler gewann in Leukerbad vor 4500 Zuschauern im Schlussgang Lario Kramer.
Matthias Aeschbacher (oben) schnappte sich am Südwestschweizer Schwingfest im Schlussgang gegen Lario Kramer den Festsieg. (Foto: David Sigg)
Es war dies sein siebter Kranzfestsieg in seiner Laufbahn. Auf dem Weg zum Tagessieg konnte ihm einzig im zweiten Samuel Giger beim Gestellten das Wasser reichen. Nach dem Schwarzsee-Sieg vor drei Wochen ist es für Aeschbacher bereits der zweite grosse Triumph in diesem Jahr.

Kramer mit vier Siegen
Lario Kramer, vor Wochenfrist Sieger am Walliser Kantonalfest, verdiente sich den Einzug in den Schlussgang mit dem überraschenden Sieg gegen Eidgenosse Mike Müllestein im fünften Gang. Zuvor war er drei Mal siegreich geblieben und verlor einzig sein Startduell gegen den Innerschweizer Gast Joel Wicki.

Starker Joel Wicki
Der beste Schwinger auf dem Platz war mit Ausnahme des fünften Ganges aber Joel Wicki. Der Königsanwärter gewann fünf Mal und verlor nur im erwähnten fünften Gang gegen Mickael Matthey die Übersicht. Nicht in den Kampf um den Tagessieg konnte Samuel Giger eingreifen. Der Thurgauer Sennenschwinger sah sich nach zwei Gestellten schon vor dem Mittagessen aus der Entscheidung geworfen. Mit drei Siegen am Nachmittag geriet der Kranzgewinn aber nicht in Gefahr. 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare