Start in die Freiluftsaison

Am kommenden Wochenende steht dem Start in die Freiluftsaison nichts mehr im Wege. Zwei der fünf angesetzten Wettkämpfe finden im freien statt.
Adi Laimbacher (links, gegen Matthias Aeschbacher) hat sich kurzfristig für einen Start in Oberarth entschieden.

Mit fünf regionalen Anlässen wird die Frühjahrssaison an diesem Wochenende richtig eingeläutet, zwei davon finden im freien statt. Nachdem am vergangenen Wochenende der Wintereinbruch den Organisatoren vom Schwingerverband am Rigi einen Strich durch die Rechnung machte, wird in Oberarth am Sonntag, 30. März, ein zweiter Anlauf unternommen. Dabei hat sich zu den bereits angemeldeten Andreas Ulrich, Philipp Laimbacher und Reto Nötzli, mit Adi Laimbacher ein weiterer vierter Eidgenosse nachgemeldet.

Zwei Anlässe in der Nordwestschweiz
Ebenfalls im freien wird am Sonntag, 30. März, im St. Galler Rheintal, in Grabs, geschwungen. Favoriten sind die lokalen St. Galler Schwinger angeführt von Schwingerkönig Arnold Forrer und dessen Klubkamerad Urban Götte. Starke Gegner erwartet sie aus den Kantonen Appenzell, Graubünden und Thurgau. Drei weiteren Anlässe finden in der Halle statt. Am Samstag, 29. März, das regionale-Abendschwinget in Engelberg. Am Sonntag, 30. März, folgen gleich zwei Wettkämpfe in der Nordwestschweiz, der Hallenschwinget Brunegg sowie der Hallenwettkampf in Grenchen.

Der SCHLUSSGANG berichtet von allen fünf Anlässen unter www.schlussgang.ch sowie in der nächsten Print-Ausgabe vom Dienstag, 1. April.

Kommentare