Schwingsport ruht bis Ende April

Der Schwingsport ist ruhiggestellt. Besondere Zeiten benötigen besondere Massnahmen. Deshalb wird bis mindestens Ende April der Wettkampf- und auch Trainingsbetrieb komplett eingestellt.
Solche Bilder wird es im Moment keine zu bewundern geben. (Foto: swiss-image.ch)

Nachdem der Eidgenössische Schwingerverband am Samstag die Weisung bekanntgab, dass der Trainingsbetrieb bis Ende April einzustellen sei, ist auch klar, dass im Monat Mai alle Schwingfeste nicht durchgeführt werden können. Weil sich die allgemeine Lage in den nächsten Stunden, Tagen und Wochen weiter verschärfen könnten, wird diese Massnahme womöglich im Verlaufe der nächsten Zeit sogar noch verlängert. 

Erste Kranzfeste bestroffen
Vom Coronavirus betroffen sind bereits die ersten Kranzfeste. Der Südwestschweizer Schwingerverband gab am Sonntag bekannt, dass die Kantonalfeste im Mai (Waadtländer, Freiburger, Walliser) vorderhand verschoben sind. Die weiteren Schwingfeste ab Mai werden aktuell von den Organisatoren angeschaut, ob, wann und wie diese Feste durchgeführt werden können. 

Der SCHLUSSGANG wird auf seinen Online-Plattformen regelmässig über das Geschehen auf dem Laufenden halten.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare