Schuler bald wieder aktiv

Nach der Verletzung von Christian Schuler vermutete man bereits das Schlimmste. Jetzt gab der Rothenthurmer über seine Homepage Entwarnung.

Beim Abendschwinget in Küssnacht verletzte sich der Innerschweizer Eidgenosse Christian Schuler im fünften Gang am rechten Knie. Nach der MRI-Untersuchung hat sich herausgestellt, dass die Verletzung nicht sehr gravierend ist.

Spätestens am 20. Mai zurück
"Alle Bänder und Minisken sind intakt und es gab 'nur' eine Zerrung von einer Sehne sowie einem Muskel in der Kniekehle. Da ich jetzt noch einen Bluterguss ums Knie habe verzichtete ich auf einen Start am Zuger Kantonalschwingfest. Ob ich nächsten Sonntag in Giswil am Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest antreten werde, steht noch nicht fest, aber der Start am Schwyzer Kantonalen Schwingfest vom 20. Mai sollte nicht in Gefahr sein", gab Schuler auf seiner Homepage bekannt. Das Schwyzer Kantonalschwingfest wird in Unteriberg in der nahen Heimat von Schuler durchgeführt.

"Ich werde hart arbeiten, dass die Verletzung bald ausgeheilt ist und freue mich natürlich sehr, dass ich bald wieder Schwingen kann", gab der Zweitklassierte der letztjährigen SCHLUSSGANG-Jahrespunkteliste bekannt.

Unklarheit bei Ivo Laimbacher
Am vergangenen Sonntag verletzte sich mit Ivo Laimbacher ein weiterer Innerschweizer Schwinger. Der Eidgenosse erlitt eine Verletzung an der Schulter. Wie lange er ausfällt, ist derzeit noch unklar.

 

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare