Schenker Schwingerteam vorgestellt

Auf dem Firmengelände von Schenker Storen wurden die zwölf Sägemehlartisten vom Schenker Schwinger Team vorgestellt. Es handelt sich um talentierte Kranzschwinger aus allen fünf Teilverbänden. Swiss Sport TV war mit dem SCHLUSSGANG vor Ort.

Der im Schwingsport sehr bekannte und beliebte Sponsor Schenker Storen hat sein Engagement weiter ausgebaut. Neben den rund 25 Schwingfesten, die das Unternehmen aus der Nordwestschweiz jährlich als Sponsor unterstützt, werden ab sofort auch ein Dutzend talentierte Schwinger aus allen fünf Teilverbänden vom Engagement profitieren.

Schenker Storen ist seit dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2007 in Aarau eng mit dem Schwingsport verbunden. "Schwingen und Schenker Storen passen perfekt zusammen: Dynamik und Technik, Fairness und Zuverlässigkeit sowie Swissness und Tradition", sagt Marketingleiter Simon Lerch.

Konzentriert auf Nachwuchstalente
Schenker Storen hat zwölf Schwinger angefragt, die ab sofort für drei Jahre mit blauen Skoda Octavias unterwegs sind. Die Autos sind personalisiert, steht doch auf jedem Auto der persönliche Name des Fahrers.

Zur Unterstützung des Schenker Schwingerteams sowie als Bindeglied zwischen Schenker Storen und Schwingern wurde der ehemalige Aargauer Spitzenschwinger Matthäus Huber engagiert. Simon Lerch betont aber, dass das Team nicht in sportlicher Funktion zusammenarbeiten werde: "Dies liegt weiterhin in den Teilverbänden." Das ganze Sponsoring wurde mit dem Eidgenössischen Schwingerverband abgesprochen.

Elf dürfen fahren, einer muss warten
Ausgewählt wurden folgende Schwinger:

  • Aeschbacher Matthias (1992, BKSV)
  • Bieri Marcel (1994,ISV)
  • Erb Roger (1992, NWSV)
  • Gottofrey Marc (1994, SWSV)
  • Inniger Thomas (1997, BKSV)
  • Moser Steven (1996, SWSV)
  • Odermatt Christian (1993, ISV)
  • Orlik Armon (1995, NOSV)
  • Reusser Philipp (1992, BKSV)
  • Schlegel Sandro (1990, NOSV)
  • Schneider Domenic (1994, NOSV)
  • Widmer Tobias (1996, NWSV)

Fahren dürfen vorerst aber nur elf Schwinger, denn Thomas Inniger aus Adelboden wird seinen 18. Geburtstag "erst" im Mai feiern. Dannzumal möchte er auch sofort mit der Autoprüfung beginnen.

Zahlreiche Leistungen
Das Dutzend darf sich auf zahlreiche Leistungen von Schenker Storen freuen: Persönliche Ausrüstung mit Auto und Kleidungsstücken, Einladung als VIP-Gast zum Spengler Cup, Barbetrag, zwei bis vier Teamtreffen im Jahr und Unterstützung in Medienfragen oder sozialen Medien. "Als Gegenleistung erwartet Schenker Storen von den Schwingern natürlich, dass das Unternehmen gegen aussen getragen wird", ergänzt Lerch.

Offizielle Medienmitteilung (PDF)

(Manuel Röösli / www.schlussgang.ch)
(Video: swiss-sport.tv / Severin Parnitzki)

Kommentare