NWS: Vier Schwinger mit drei Siegen

Nach drei Gängen ist am Nordwestschweizer Schwingfest noch vieles offen. In Führung liegen gleich Vier Schwinger mit drei Siegen. Für die grosse Überraschung sorgte Bruno Gisler mit dem Sieg gegen Christian Stucki.
Trotz grossen Vorteilen verpasste Bruno Gisler (oben) vor dem Mittag den Sieg gegen Michael Bless. (Foto: Rolf Eicher)

Gleich drei Gäste haben nach drei Gängen drei Siege auf dem Konto. Es handelt sich um Christian Schuler, Arnold Forrer und Matthias Glarner. Ebenfalls drei Siege weist auch der Nordwestschweizer Turnerschwinger Thomas Stüdeli auf. Der Solothurner hat diese drei Siege abseits der Spitzenschwinger erkämpft. Am Nachmittag dürfte er da mehr gefordert werden.

Sieg von Gisler mit Fragezeichen
Gestartet war das Schwingfest am Morgen mit einem Paukenschlag. Bruno Gisler, der heute seinen 100. Kranz erkämpfen könnte, gewann das Duell gegen Christian Stucki unerwartet. Dabei war aber wohl ein Fehler der Kampfrichter vorangegangen, denn Gisler lag nach einem Kurz von Stucki auf dem Rücken und drehte anschliessend zum Resultat auf den Rücken von Stucki.

In der Folge blieb Gisler weiter stark, doch im dritten Gang wurde er mit dem Gestellten gegen den passiven Michael Bless doch noch etwas zurückgebunden. Wie Gisler haben auch Adi Laimbacher sowie Henryc Thoenen und Roger Erb jeweils zwei Siege und einen Gestellten auf dem Konto. Zwei Siege und eine Niederlage weisen die Eidgenossen Christoph Bieri, Mario Thürig, Christian Stucki und Remo Stalder auf.

Fünf Regionalfeste
Heute findet nicht nur das Nordwestschweizerische statt, sondern auch fünf Regionalfeste werden ausgetragen. Die Schwinger duellieren sich dabei am Ricken-Schwinget, am Bergschwinget Sörenberg, am Sertig-Schwinget, am Schwingfest auf der Engstligenalp sowie am Urnerboden-Schwinget. Wir halten auf dem Gang-Ticker von diesen Festen mit den Endresultaten am Abend auf dem Laufenden. Abgesagt wurde übrigens das Schwingfest auf der Grossen Scheidegg. Dieses Fest wird 2014 nicht mehr ausgetragen.

Kommentare