Matthias Sempach krönt seine tolle Saison

Matthias Sempach hat zum zweiten Mal nach 2010 in Adelboden das Berner Kantonalschwingfest gewonnen. Der Oberaargauer war derart dominant, dass er nach fünf Gängen bereits als Sieger feststand. Am Schaffhauser feierte Pascal Gurtner seinen ersten Kranzfestsieg.

Matthias Sempach ist endgültig auf dem Schwingerthron angekommen. Der 26-jährige Sennenschwinger bewies ein weiteres Mal, dass er derzeit der stärkste Schwinger ist. Das Berner Kantonalschwingfest in Herzogenbuchsee entschied er bereits nach fünf Gängen zu seinen Gunsten. Der Schlussgangsieg gegen Matthias Siegenthaler war eine schöne Zugabe. Dahinter belegte Christian Stucki Rang 2. Siegenthaler fiel auf Rang 6 zurück. Viel Glück beanspruchten die Nordostschweizer Gäste Daniel Bösch und Arnold Forrer, die mit 56,00 Punkten und drei Gestellten gerade noch in die Kränze rutschten. Reto Maurer schwang zum letzten Mal in seiner Laufbahn und holte zum Abschluss seinen 60. Kranz.

Erster Kranzfestsieg für Pascal Gurtner
Beim Schaffhauser Kantonalschwingfest feierte Pascal Gurtner seinen ersten Kranzfestsieg. Im Schlussgang bezwang er Marcel Kuster. Die beiden favorisierten Eidgenossen Michael Bless und Urban Götte mussten früh die Segel im Kampf um den Tagessieg streichen. Sie rangierten sich dank vier Siegen und zwei Gestellten aber in der erweiterten Ranglistenspitze.

Grösster Erfolg für Stefan Arnold
Der Urner Stefan Arnold feierte am Urnerboden-Schwinget seinen bisher grössten Erfolg seiner Laufbahn. Im Schlussgang bezwang er Philipp Schuler. Die weiteren Regionalfestsieger heissen Willi Schillig (Steinegg-Schwinget Himmelried), Jost Britschgi (Rangschwinget Schwendi-Kaltbad), Rolf Kohler (Lüderen-Schwinget Langnau) und Steve Duplan (Nichtkranzer-Schwinget Boveresse).

Kommentare