Mario Thürig stark beim Comeback

Am Baselstädtischen Schwingfest, dem einzigen Kranfest des heutigen Tages, hat Comebacker Mario Thürig einen guten Start erwischt. Zur Halbzeit liegt er weit vorne. Von den Gästen haben sich mit Ausnahme von drei Schwingern bereits alle aus der Entscheidung verabschiedet.
Sieg im Anschwingen! Mario Thürig (hinten) bezwang Mike Peng im Eidgenossenduell.

Ein Start nach Mass, kann man da nur sagen. Mario Thürig hat mit zwei Siegen im Morgenprogramm des Baselstädtischen Schwingfestes in der Sandgrube in Basel überzeugt. Der Reihe nach bezwingt er Mike Peng und Klemens Stegmüller. Im dritten Gang sorgt mit einem Gestellten dafür, dass mit Florian Gnägi einer der starken Gäste aus der Entscheidung fiel.

Der Grossteil der Spitze hat zwei Siege und je einen Gestellten oder eine Niederlage auf dem Konto. Von den starken Gästeschwingern sind nur noch Matthias Glarner, Andy Büsser und Thomas Sempach an der Spitze dabei. Von den Nordwestschweizern liegen neben Mario Thürig auch Christoph Bieri, Bruno Gisler, Michael Gschwind, Andreas Henzer sowie Guido Thürig weit vorne. Ebenfalls noch mit der Spitze im Einklang ist der Baselstädter Henryc Thoenen.

Drei Regionalfeste
Heute finden parallel zum Baselstädtischen Schwingfest auch drei Regionalfeste statt. Bereits seit dem Morgen läuft das Regionalfest in Le Mouret, um 11 Uhr ist der Schybi-Schwinget in Escholzmatt gestartet und am Abend um 17 Uhr steigen die Schwinger zum Abendschwinget in Abtwil SG in die Hosen.

Kommentare