Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Luzerner: Wicki siegt beim Comeback

Vor 2700 Zuschauern fand das Luzerner Kantonalschwingfest in Schachen statt. Dabei beherrschten die Luzerner Schwinger das Geschehen an der Spitze komplett. Den Tagessieg holte sich Joel Wicki dank eines Sieges im Schlussgang gegen Erich Fankhauser.
Joel Wicki (oben) bezwang im Schlussgang Erich Fankhauser. (Foto: Tobias Meyer)

Joel Wicki hat nach fünfwöchiger Verletzungspause eine eindrückliche Rückkehr geschafft. Beim Luzerner Ehrentag der Schwinger in Schachen gewann der Erstgekrönte vom Eidgenössischen Schwingfest in Zug 2019 sein insgesamt 13. Kranzfest der Laufbahn. Dank des Sieges im Schlussgang gegen seinen Entlebucher Klubkollegen Erich Fankhauser konnte Wicki sein Heim-Kantonales zum zweiten Mal nach 2018 zu seinen Gunsten entscheiden. Nach einem perfekten Start mit vier Maximalnoten in Serie konnte sich der Luzerner Sennenschwinger Joel Wicki im fünften Gang sogar einen Gestellten leisten und stand dennoch im Schlussgang.

Fankhauser mit fünf Siegen
Schlussgangverlierer Erich Fankhauser war der einzige Schwinger im 231-köpfigen Feld, der in den ersten fünf Gängen fünf Siege realisieren konnte. Im Schlussgang gegen Wicki blieb ihm das Nachsehen, genau gleich wie schon am Urner Kantonalfest gegen Sven Schurtenberger.

Erster Kranz für ENST-Sieger
Den ersten Kranzgewinn seiner Laufbahn konnte Luca Müller gewinnen. Der Zuger Sennenschwinger hatte vor zwei Wochen den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in der Kategorie vom Jahrgang 2004 zu seinen Gunsten entscheiden können.

Im Artikel erwähnt: 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare