Kilian Wenger's Fahrplan stimmt

Schwingerkönig Kilian Wenger hat das Berner Kantonal-Schwingfest in Niederscherli in überzeugender Manier gewonnen. Im Schlussgang konnte ihm auch Matthias Sempach nicht widerstehen.
Kilian Wenger (hinten) und Matthias Sempach begeisterten das Publikum vor den Toren Berns.

Schwingerkönig Kilian Wenger hat das Berner- Kantonalschwingfest in Niederscherli mit einer überzeugenden Darbietung gewonnen. Damit hat sich der Schwingerkönig fünf Wochen vor dem Eidgenössischen in Burgdorf eindrücklich zurückgemeldet, im Hinblick einer möglichen Titelverteidigung. Wenger begann mit einem Gestellten gegen Urban Götte noch verhalten, ehe er in der Folge gross aufdrehte. Im Schlussgang bestimmte er auch gegen Matthias Sempach das Geschehen, brachte ihn mit Kurz zu Boden, wo er Sempach bis zur Kapitulation bearbeitete. Es war dies Wengers elfter Kranzfestsieg und sein 41. Kranzgewinn insgesamt.

Oberländer Doppeltriumph
Hinter Wenger folgt mit Simon Anderegg ein weiterer Oberländer auf dem Ehrenplatz. Er besiegte im sechsten Gang den Halbzeitführenden Matthias Siegenthaler. Hinter Willy Graber deutete als Viertplatzierter auch der langzeit verletzte Emmentaler Thomas Zaugg an, dass mit ihm wieder zu rechnen ist.
Insgesamt wurden nur  20 Kränze abgegeben. Kranzverteilung: Emmental sieben, Oberland fünf, Mittelland vier, Seeland zwei, Oberaargau und Jura-Bern, je einen. Die Überlegenheit der Berner wiederspiegelt sich auch in der Kranzstatistik, gingen doch alle acht Gäste ohne Eichenlaub heim. Allerdings hatten die Innerschweizer Lutz Scheuber und Mike Müllestein auch Pech, dass so wenig Kränze vergeben wurden. Scheuber bezwang im Anschwingen gleich zwei Eidgenossen, Müllstein besiegte im letzten Gang Christian Dick.

Kommentare