Kilian Wenger trifft auf Peter Imfeld

Die Spitzenpaarungen des Rigi-Schwingets 2013 sind bekannt. Die Topfavoriten Kilian Wenger und Christian Stucki bekommen es im Anschwingen beide mit Obwaldner Athleten zu tun.
Peter Imfeld (oben), hat die Ehre auf der Rigi im Anschwingen gegen Kilian Wenger anzutreten.

Beim Aufeinandertreffen von 60 Innerschweizern auf 30 Berner ist am Sonntag Hochspannung garantiert. Infolge Teilnahmen an anderen Festern sowie aus Verletzungsgründen sind die Gastgeber jedoch erheblich geschwächt. Philipp Laimbacher und Martin Grab mussten die Teilnahme nach ihren verletzungsbedingten Ausfällen in Emmen absagen. Andere, wie Christian Schuler und Adi Laimbacher, bestreiten nach dem Stoos noch den Weissenstein und den Brünig und haben somit ihr Kontingent von drei möglichen Bergkranz-Festen ausgeschöpft. So steigen die Berner, angeführt von Christian Stucki und Kilian Wenger, als klare Favoriten auf "der Königin der Berge" an.

Interessante Starduelle
Im ersten Gang trifft Schwingerkönig Kilian Wenger auf Routinier Peter Imfeld. Christian Stucki erwartet mit Benji von Ah ebenfalls einen Obwaldner Gegner. Matthias Siegenthaler misst sich mit dem Schwyzer Altmeister Edi Kündig. Christian Dick, der auf der Rigi seinen 100. Kranzgewinn anvisiert, erwartet zum Auftakt den Zuger Bruno Müller. 

Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
von Ah  Benji** - Stucki Christian**
Imfeld Peter** - Wenger Kilian**
Banz Ueli** - Glarner Matthias**
Stadelmann Ruedi** - Sempach Thomas**
Kündig Edi** - Siegenthaler Matthias**
Müller Bruno** - Dick Christian**
Laimbacher Ivo** - Wampfler Beat**
Nötzli Reto* -Graber Willy**
Föhn Franz* - Gnägi Florian*

Der SCHLUSSGANG berichtet vom Rigi-Schwinget aktuell im Live-Ticker auf der SCHWINGER-App und im News-Ticker unter www.schlussgang.ch. 

Kommentare