Hallen-Siege für Schmid und von Ah

Während sich in Sarnen mit Benji von Ah ein einheimischer Eidgenosse durchsetzte, endete der zweite Hallenanlass, in Oberdiessbach, mit einer Überraschung. Der Oberländer Routinier Reto Schmid schlug den Emmentalern ein Schnippchen.
Der Berner-Oberländer Reto Schmid (oben) setzte sich in Oberdiessbach gegen die Emmentaler Gastgeber durch.

Der 33-jährige Oberländer Routinier Reto Schmid hat in Oberdiessbach einen Überraschungssieg erlangt. Schmid setzte sich gegen die favoriserten Emmentaler Schwinger durch. Im Schlussgang bezwang der Frutiger den letztjährigen Rigi-Kranzgewinner Matthias Aeschbacher. Zuvor, im dritten Gang, legte er bereits Eidgenosse Thomas Zaugg auf den Rücken. Zaugg fand sich im Rang fünf wieder. Der zweite Eidgenosse, Willy Graber, gleich dahinter auf Rang sechs. Der Mittelländer musste drei Unentschieden in Kauf nehmen. Thomas Sempach konnte am Heimanlass wegen einer im Training eingehandelten Knieverletzung nicht teilnehmen.

Kantonsinterner Schlussgang
Benji von Ah hat zum zweiten Mal nach 2012 den Hallenschwinget Sarnen gewonnen. Nach fünf Plattwürfen genügte ihm im Schlussgang ein Gestellter gegen den Nidwaldner Eidgenossen Marcel Mathis. Mathis gewann die ersten vier Gänge ebenfalls alle mit einer Zehn, ehe er im fünften Gang Andreas Ulrich ein Gestellter zugestehen musste. Da der Gersauer seinen sechsten Gang gewann, setzte er sich noch vor Mathis auf den Ehrenplatz. Hinter den ersten drei schafften es die weiteren gestarteten Eidgenossen Philipp Laimbacher und Peter Imfeld, auf die nächstfolgenden Ränge. Sie teilten im Direktduell, im fünften Gang, die Punkte. Somit finden sich die fünf gestarteten Eidgenossen geschlossen auf den ersten fünf Rängen ein.

Kommentare