Glarner: Armon Orlik obenauf

Dritter Glarner-Bündner Triumph für Armon Orlik. Nach den Siegen 2016 und 2018 siegte der Maienfelder auch am total verregneten Kantonalschwingfest in Glarus.
Sieger im nasskalten Glarnerland: Armon Orlik. (Bild: Lorenz Reifler)

Nachdem der Bündner mit Daniel Bösch im dritten Gang noch stellte, setzte er sich im Schlussgang souverän durch. Orlik weisst ein hervorragendes Notenblatt auf, duellierte er sch doch mit vier Eidgenossen. Für den Maienfelder war es der 15. Kranzfestsieg, der dritte in dieser Saison nach dem Thurgauer und dem Ob- und Nidwaldner. Bösch erreichte den Schlussgang dank guten Noten, hatten doch nach fünf Gängen auch Roger Rychen, Domenic Schneider und Christian Schuler vier Siege vorzuweisen. Aufgrund des Gestellten im dritten Gang zwischen Orlik und Bösch führte zur Halbzeit Stefan Burkhalter, der anschliessend jedoch von Sandro Schlegel und Orlik gestoppt wurde.

Ehrenplatz für Rychen
Dank einem Sieg zuletzt über Christian Schuler nimmt Lokalmatador Roger Rychen den Ehrenplatz ein. Der Glarner unterlag einzig Burkhalter im dritten Gang. Mario Schneider folgt im Rang drei. Auch die weiteren Eidgenossen Daniel Bösch, der auf Rang fünf zurückfiel, Stefan Burkhalter, Beni Notz, Christian Schuler und Domenic Schneider gewannen den Kranz. Leer aus gingen Alex Schuler und Mike Peng. Total wurden 24 Kränze abgegeben: Statistik: Thurgau 7, Graubünden 5, St. Gallen 4, Appenzell 3, Schwyz und Glarus 2 sowie Schaffhausen 1.  

 

 

 

 

 

 

Jakob Heer

Redaktion

Kommentare