Fortsetzung mit zwei Hallen-Wettkämpfen

Nach einem Wochenende ganz im Zeichen von Wahlen geht es am 8./9. März wieder im Sägemehl weiter. In Sarnen und Oberdiessbach stehen zwei Regionalanlässe an.
Marcel Mathis (oben, gegen Kilian Wenger), ist einer der Ob- und Nidwaldner Trümpfe am Hallenschwinget in Sarnen.

Eine Topbesetzung mit fünf Eidgenossen hat der diesjährige Hallenschwinget Sarnen vorzuweisen. Nebst den einheimischen Trümpfen, Marcel Mathis, Peter Imfeld und Benji von Ah, haben sich auch die beiden Schwyzer Philipp Laimbacher und Andreas Ulrich für einen Start in der Reithalle entschieden. Aber auch der Titelverteidiger Franz Föhn, der letztjährige Luzerner Kantonalfestsieger Sven Schurtenberger oder Werner Suppiger wollen beim Festausgang ein Wörtchen mitreden. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld mit Schwinger aus den Kantonen Appenzell und Tessin. Die Appenzeller werden angeführt von Markus Schläpfer und Andreas Fässler. Die Tessiner, gecoacht von Edi Ritter, betreten in Sarnen Neuland. Da ein grosses Teilnehmerfeld erwartet wird, erfolgt das Anschwingen bereits um 8.15 Uhr.

Thomas Sempachs Start ungewiess
Am Hallenschwinget Oberdiessbach im Kanton Bern wird der Wettkampf am Samstag, 8. März, mit den Jungschwingern eröffnet. Am Sonntag treten die Aktiven ab 9.30 Uhr zum Wettkampf an. Als Favoriten treten die Emmentaler Schwinger an. Ob Thomas Sempach vom gastgebenden Schwingklub Oberdiessbach nach seiner am Eidgenössischen zugezogenen Schulterverletzung antritt, ist noch offen. Nebst Sempach war der Klub mit Michael Moser durch einen zweiten Aktiven in der Emmental-Arena vertreten, der die Hoffnungen der Lokalmatadoren aufrecht erhält. Fehlen wird Titelverteidiger Matthias Siegenthaler, infolge Taufe.

Kommentare