Forsetzung mit vier Kranzfestanlässen

Der Mai hat es schwingerisch in sich. Nach bislang sechs ausgetragenen Kantonal- und Gauverbandsanlässen stehen am kommenden Wochenende vier weitere Kranzfeste an. Das Bündner-Glarner am Samstag, 17. Mai, dir übrigen drei am Sonntag, 18. Mai.
Für Beat Clopath (rechts) wird es in Maienfeld, bei der starken Konkurrenz, schwierig, den Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen.

In Maienfeld wollen die Bündner Athleten den Sieg wie im Vorjahr in den eigenen Reihen behalten. Dies wird nicht einfach, gibt sich der Schwingerkönig von 2001, Arnold Forrer, die Ehre an der Pforte zum Bündnerland. Mit Urban Götte und Urs Abderhalden bringt Forrer tatkräftige Unterstützung mit. Ebenfalls um den Sieg mitreden dürften der Schaffhauser Pascal Gurtner sowie Beni Notz und Stefan Burkhalter. Die Bündner setzten in erster Linie auf Titelverteidiger Beat Clopath. Das Anschwingen erfolgt um 8.15 Uhr.

Kilian Wenger im Muotathal
Hochspannung verspricht das Schwyzer Kantonalfest am Sonntag, 18. Mai, im Muotathal. Schwingerkönig Kilian Wenger gibt sich die Ehre im Schwyzer Bergdorf. Begleitet von fünf talentierten Burschen, werden sie die Schwyzer Elite fordern. Ausssichtsreichste Anwärter der Gastgeber auf den Sieg sind Christian Schuler, Andreas Ulrich, sowie Adi und Philipp Laimbacher. Aussenseiterchancen besitzen der Luzerner Philipp Gloggner sowie Marcel Mathis. Anschwingen im Muotathal ist um 7.30 Uhr.

Sempach gegen Stucki?
Beim dritten Gauverbandsfest im Kanton Bern, in Ramieux-Cremine, ragt das Duo Christian Stucki und Schwingerkönig Matthias Sempach heraus. Ein erstmaliges Aufeinandertreffen seit dem denkwürdigen Schlussgang in der Emmental-Arena scheint realistisch. Neben den beiden Schlusgangteilnehmern des letzten Eidgenössischen ist auch Matthias Siegenthaler am Start, der sich in ausgezeichneter Verfassung befindet. Anschwingen ist um 8 Uhr.

Startschuss in der Nordwestschweiz
Den Reigen der Kranzfest-Wettkämpfe eröffnet in der Nordwestschweiz das Basellandschaftliche Kantonalfest in Muttenz. Dabei werden die Gastgeber von Willy Graber sowie von der Schwingersektion Beckenried gefordert. Die Favoriten sind jeodch die beiden Aargauer Eidgenossen Mario Thürig und Christoph Bieri. Die Gastgeber setzten auf Cedric Huber und Michael Gschwind. Im Vorjahr siegte unerwartet Jürg Mahrer. Anschwingen in Muttenz ist um 8.15 Uhr.

Der SCHLUSSGANG berichtet vom Bündner-Glarner und vom Schwyzer Kantonalfest auf dem SCHWINGER-App im Live-Ticker sowie vom Bern-Jurassischen und vom Basellandschaftlichen im Gangticker sowie unter www.schlussgang.ch, wie auch unter facebook.com.schlussgang aktuell.

Kommentare