ESAF 7. Gang: Sempach auf bestem Weg

Matthias Sempach ist dem Königstitel so nahe wie noch nie. Bereits steht fest, dass er mindestens auf Rang 1b landen wird.
Ist Matthias Sempach (links) überhaupt noch zu bremsen?

Weil Christian Stucki gegen Christoph Bieri gestellt hat und Matthias Sempach gegen Matthias Glarner platt gewonnen hat, steht fest, dass Matthias Sempach im Schlussgang steht sowie mindestens auf Rang 1b landen wird. Nun muss das Einteilungskampfgericht entscheiden, ob ausgeschwungen werden wird oder nicht.

1,50 Punkte Vorsprung
Matthias Sempach totalisiert nun 69,25 Punkte, Christian Stucki 67,75 Punkte. Die einzige Möglichkeit einen offenen Schlussgang zu präsentieren, ist ausschwingen zu lassen. Christian Stucki müsste aber mit der Maximalnote gewinnen im achten Gang, damit nicht Matthias Sempach schon frühzeitig als Schwingerkönig feststeht.

Christoph Bieri überzeugend
Stucki handelte sich den grossen Rückstand mit einem Gestellten gegen Christoph Bieri ein. Der Nordwestschweizer zeigte dabei eine tadellose Leistung und versuchte sich teils gar in der Offensive. Diverse Schwinger konnten sich bereits frühzeitig den Kranz sichern. Dazu gehören: Bernhard Kämpf, Andreas Ulrich, Arnold Forrer, Ruedi Stadelmann, Reto Nötzli, Niklaus Zenger und Edi Philipp.

Kommentare