ESAF 5. Gang: Duo dominant

Auch der Sonntagmorgen hat keine sportlichen Änderungen hervorgebracht. Die Berner dominieren weiter nach Belieben.
Christian Stucki (hinten) bezwang im fünften Gang Raphael Zwyssig und liegt nun alleine in Führung.

Nun sind die Berner noch extremer voraus als noch am Samstag. Langsam entwickelt sich der Anlass hier zum Berner Kantonalfest mit nationaler Beteiligung. Nach fünf Gängen und den Siegen von Christian Stucki (gegen Raphael Zwyssig), Matthias Sempach (gegen Jakob Roth), Matthias Glarner (gegen Markus Schläpfer), Matthias Siegenthaler (gegen Andi Imhof) und Willy Graber (gegen Marcel Kuster) sind zusammen mit Bernhard Kämpf (gestellt gegen Andreas Ulrich) sechs Berner voraus.

Berner Paarungen unumgänglich
Die ersten Verfolger der Berner Armada sind die Innerschweizer Martin Koch und Benji von Ah. Auch Christoph Bieri, Urs Abderhalden, Markus Schläpfer und Philipp Laimbacher sind noch in Schlagdistanz.

Nun scheint klar, dass die Einteilung um TK-Chef Werner Jakob nicht mehr darum herum kommt Berner Paarungen zu machen. Fraglich ist dabei, ob man den Mut hat, die beiden führenden Schwinger gegeneinander einzuteilen.

Provisorische Zwischenrangliste nach 5 Gängen:
1. Stucki Christian (BKSV) 49,75
2. Sempach Matthias (BKSV) 49,25
3. Glarner Matthias (BKSV) 48,75
4. Kämpf Bernhard (BKSV) und Siegenthaler Matthias (BKSV), je 48,50.
5. Graber Willy (BKSV), Koch Martin (ISV) und von Ah Benji (ISV), je 48,00.
6. Bieri Christoph (NWSV) 47,75.
7. Zwyssig Raphael (NOSV), Florian Gnägi (BKSV), Laimbacher Philipp (ISV) und Abderhalden Urs (NOSV), je 47,50.

Kommentare