Christian Stucki von Armon Orlik gestoppt

Martin Hersche und Lutz Scheuber führen zur Halbzeit am Nordostschweizer. Christian Stucki musste nach zwei Siegen gegen Armon Orlik vor der Mittagspause einen Gestellten akzeptieren.
Christian Stucki (rechts gegen Stefan Burkhalter bleibt ein heisser Anwärter auf den Sieg beim ersten Teilverbandsfest. (Bild: Werner Schaerer)

Die Gäste prägen in Wald das Geschehen entscheidend mit. Christian Stucki und Lutz Scheuber gewannen beide ihre ersten zwei Duelle, Scheuber hat seinen Siegeszug im dritten Gang gegen Samuel Giger fortgesetzt und weist drei Siege auf. Stucki muss nach zwei Plattwürfen gegen Daniel Bösch und Stefan Burkhalter im dritten Gang gegen Armon Orlik resultatlos von dannen. Somit führen der Appenzeller Martin Hersche und der Innerschweizer Gast Lutz Scheuber zur Halbzeit mit drei Erfolgen. Hersche weist 30 Punkte auf, Scheuber einen Viertelpunkt weniger.

Christian Stucki auf Rang drei
Stucki und Orlik verbleiben in der Verfolgergruppe. Mit zwei Siegen und einem Gestellten belegen sie mit neun weiteren Schwingern mit 28,75 Punkten zur Halbzeit Rang drei. Diese Notenblatt weisen auch Schwingerkönig Arnold Forrer, der im zweiten Gang mit Samir Leuppi stellte, Raphael Zwyssig sowie die beiden Gäste Remo Käser und Henryc Thoenen auf. Von den Eidgenossen weisen zwei Siege und eine Niederlage auf Daniel Bösch, Stefan Burkhalter, Andy Büsser, Beat Clopath und  Beni Notz.

Bieri und Gisler trennen sich Unentschieden
Beim Solothurner Kantonalfest in Büsserach führt das Quartett Marc Stoffel, Tiago Vieira, Christian Odermatt und Urs Hauri mit drei Siegen. Die beiden Eidgenossen Bruno Gisler und Christoph Bieri trafen nach zwei Siegen im dritten Gang aufeinander und stellten. Der dritte Eidgenosse im Bunde, Remo Stalder, verlor seinen zweiten Gang gegen Roger Erb, bleibt aber mit zwei Siegen wie die Topfavoriten Bieri und Gisler in der Entscheidung um den Tagessieg.

Kommentare