Christian Stucki fällt verletzt aus

Die Verletzung vom Rigi-Schlussgang bei Christian Stucki hat erste Konsequenzen. Er muss für das Berner Kantonalschwingfest forfait erklären. Das ESAF soll aber nicht in Gefahr sein.
Christian Stucki pausiert am Berner Kantonalschwingfest in Niederscherli.

Am vergangenen Sonntag verletzte sich Christian Stucki beim Schlussgang im Rahmen des Rigi-Schwingets gegen Schwingerkönig Kilian Wenger. Diese Verletzung hat nun dafür gesorgt, dass der Hüne für das Berner Kantonalschwingfest am 21. Juli ausfällt: "Ich musste mich beim Technischen Leiter des Berner Kantonalverbandes, Samuel Feller, für den kommenden Sonntag abmelden. Untersuchungen ergaben, dass ich mir ein Band im rechten Fuss gezerrt habe. Dazu wurde eine Flüssigkeitsansammlung im Gelenk festgestellt. Derzeit plagen mich Schmerzen, weshalb ich mir einen Einsatz nicht vorstellen kann. Derzeit steht deshalb Physiotherapie auf dem Programm. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich am Brünig-Schwinget mein Comeback feiern kann", schrieb Stucki auf seiner Homepage.

ESAF nicht in Gefahr
Die Teilnahme am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest sei wegen der Verletzung überhaupt nicht gefährdet, hiess es weiter aus seinem Umfeld. Nach seinen starken Auftritten gehört Christian Stucki zu den meistgenannten Königsanwärtern.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare