Brünig: Sempach trifft auf Forrer

Der Brünig-Schwinget verspricht bereits im Vorfeld Spektakel. In den Spitzenpaarungen sind lauter Eidgenossen aufgeführt, insgesamt kommt es zu zwölf Duellen der Titulare. Herausstechen werden zwei Duelle.

Die Spitzenpaarungen für den Brünig-Schwinget sind bekannt. Insgesamt kommt es zu zwölf Eidgenossen-Paarungen im ersten Gang. Und die Paarungen haben es in sich. Kilian Wenger trifft auf Daniel Bösch und Matthias Sempach auf Arnold Forrer um nur zwei der Spitzenduelle zu nennen. Für die Einteilung ist Wettkampfpräsident Andreas Loosli zuständig.

Weitere Spitzenduelle
Nicht minder spannend dürften die weiteren Duelle wie Andreas Ulrich gegen Matthias Siegenthaler oder Christian Stucki gegen Reto Nötzli sowie Florian Gnägi gegen Benji von Ah werden. Der Brünig-Schwinget, an dem es noch genügend Stehplätze an der Kasse zu ergattern gibt, startet am Sonntag, 27. Juli, um 8 Uhr mit dem Anschwingen.

Abgemeldet haben sich dagegen kurzfristig Pascal Gurtner, Michael Bless und Raphael Zwyssig. Von den Eidgenossen nicht in den Spitzenpaarungen tauchen Thomas Sempach, Thomas Zaugg, Adi Laimbacher, Andi Imhof und Peter Imfeld, der sein Comeback gibt, auf.

Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
Sempach Matthias*** - Forrer Arnold***
Wenger Kilian*** - Bösch Daniel***
Gnägi Florian*** - von Ah Benji***
Stucki Christian*** - Nötzli Reto***
Siegenthaler Matthias*** - Ulrich Andreas***
Laimbacher Philipp*** - Burkhalter Stefan***
Mathis Marcel*** - Kindlimann Fabian***
Anderegg Simon*** - Süess Gerry***
Glarner Matthias*** - Nötzli Bruno***
Kämpf Bernhard*** - Peng Mike***

*** Eidgenössischer Kranzschwinger
** Berg-/Teilverbandskranzschwinger
* Kantonal-/Gauverbandskranzschwinger

Kommentare