Bösch und drei Innerschweizer

Daniel Bösch, Marcel Mathis, Marcel Bieri und Pirmin Reichmuth weisen zur Halbzeit drei Siege auf. Joel Wickis verletzungsbedingter Ausfall überschattet das Morgenprogramm auf der Schwägalp.
Daniel Bösch (oben gegen Bruno Gisler) trägt die Hoffnungen der Gastgeber aufrecht. (Bild: Rolf Eicher)

Im dritten Gang kam es zu Duell der beiden Führenden Daniel Bösch gegen Joel Wicki. Dabei griff Wicki an, Bösch konterte mit Gammen und siegte. Wicki blieb dabei verletzt liegen. Der Sörenberger zog sich dabei eine Unterschenkelfraktur zu. Trotz dem Ausfall von Wicki sind die Innerschweizer sehr gut im Rennen.

Auch Pirmin Reichmuth, Marcel Bieri und Marcel Mathis weisen wie Bösch drei Siege auf. Bösch und Mathis weisen je 30 Punkte auf, Reichmuth folgt mit 29,75 Zähler, Bieri weist 29,25 Zähler auf.

Orlik verliert gegen Mathis
Dahinter verbleiben Michael Bless, Arnold Forrer, Sven Schurtenberger, Patrick Räbmatter, Philipp Laimbacher, Remo Stalder, Beat Clopath, Samuel Giger und Armon Orlik mit zwei Siegen im Rennen. Orlik verlor im dritten Gang überraschend gegen Marcel Mathis.

Nichts mehr mit dem Sieg zu tun haben Raphael Zwyssig, Martin Glaus, Beni Notz, Mike Peng, Mike Müllestein, Stefan Burkhalter, Erich Fankhauser und Bruno Gisler. Der NWS-Sieger verlor im Anschwingen beide Duelle.

Jakob Heer

Redaktion

Kommentare