Bern-Jurassisches: Siegenthaler obenaus

Matthias Siegenthaler gewann in Raimeux-Cremine etwas überraschend das Bern-Jurassische Schwingfest. Im Schlussgang bezwang er Christian Stucki. Matthias Sempach fiel mit zwei Gestellten frühzeitig aus dem Rennen um den Tagessieg.

Matthias Siegenthaler hat etwas überraschend das Bern-Jurassische Schwingfest in Raimeux-Cremine zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang er Christian Stucki nach 4:30 Minuten mit der Kombination Kurz-Fussstich. Einzig im zweiten Gang mit einem Gestellten gegen Dominik Roth geriet sein Siegeszug etwas ins Stottern. Ansonsten war Siegenthaler der beste Schwinger auf dem Platz und verwies damit die Mitfavoriten Stucki und Matthias Sempach auf die hinteren Plätze.

Sempach mit zwei Gestellten
Schwingerkönig Matthias Sempach startete vom Favoritentrio mit zwei Siegen am besten. Danach geriet er aber mit zwei Gestellten gegen Mathias Wiedmer und Philipp Reusser in Rücklage und konnte den Vorsprung in der Folge nicht mehr aufholen. Immerhin sicherte er sich mit zwei Siegen im Ausstich noch einen Spitzenplatz. Noch vor Sempach klassierten sich Hanspeter Luginbühl und Dominik Roth.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare