Acht Sieger an sechs Festen

Es wurde wieder intensiv geschwungen am vergangenen Wochenende. Dabei setzten sich bei den Kranzfesten Armon Orlik (Bündner-Glarner), Benjamin Gapany (Neuenburger) und Joel Strebel (Solothurner) durch.
Vierter Sieg in dieser Saison für Armon Orlik. (Foto: Janine Kid)

Drei Kantonal-Kranzfeste und drei Regionalfeste wurden am dritten Juni-Wochenende durchgeführt. Es gab insgesamt acht Sieger. Zusätzlich fanden sechs Nachwuchsschwingfeste statt. Alle Ranglisten sind wie gewohnt in der Navigation "RESULTATE" zu finden.

Bündner-Glarner: Vierter Sieg in Serie
Der nunmehr vierfache Saison-Kranzfestsieger Armon Orlik wurde seiner Favoritenrolle am Bündner-Glarner Kantonalschwingfest in Cazis gerecht. In eindrücklicher Manier gewann er alle sechs Gänge, zuletzt im Schlussgang gegen seinen Bündner Teamkollegen Sandro Schlegel.

Neuenburger: Gapany setzte sich durch
Mit Benjamin Gapany hat sich am Neuenburger Kantonalschwingfest in La Vue-des-Alpes der Topfavorit durchgesetzt. Der Freiburger Sennenschwinger bezwang im Schlussgang Steve Duplan. Zuvor war Gapany mit einer Niederlage gegen Mickael Matthey zwar in Druck gekommen, konnte seiner Favoritenrolle am Ende aber gerecht werden.

Solothurner: Premiere für Joel Strebel
Der Aargauer Joel Strebel hat das Solothurner Kantonalschwingest gewonnen. Nachdem der Freiämter am Aargauer Kantonalfest und am Baselstädtischen Schwingertag schon im Schlussgang stand, hat es im dritten Anlauf geklappt. Im Schlussgang bezwang er Christoph Bieri. Topfavorit Nick Alpiger klassierte sich auf Rang 2.

Fünf Regionalfestsieger
An drei Regionalfesten gab es fünf Sieger zu bestaunen. So gab es beim Abendschwinget in Lungern nach einem gestellten Schlussgang zwischen Simon Zimmermann und Ueli Rohrer gleich drei Sieger. Neben den beiden Schlussgangteilnehmern konnte sich auch Ivan Rohrer den Co-Sieg sichern.

Die Regionalfeste in Root (Michaelskreuz) und Muotathal gewannen Eidgenosse René Suppiger sowie Stefan Heinzer. Suppiger bezwang auf dem Michaelskreuz im Schlussgang Roger Bürli. Der einheimische Heinzer setzte sich am Muotathaler-Schwinget im Schlussgang gegen Florian Aellen durch.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare