12. Juli: Vorschau und Spitzenpaarungen

Am kommenden Wochenende werden am Sonntag, 12. Juli, insgesamt vier Schwingfeste ausgetragen. Zwei davon sind Kranzfeste und dort sind auch die Spitzenpaarungen bereits bekannt. Zusätzlich finden zwei Regionalfeste statt.
Zwei Kranzfeste finden am Sonntag, 12. Juli, statt. Die Spitzenpaarungen sind bereits bekannt. (Foto: Schlussgang.ch)

Vier Schwingfeste finden am Sonntag, 12. Juli, statt. Der SCHLUSSGANG berichtet auf seinen Kanälen ausführlich über diese Anlässe. Auf der kostenlosen Schwinger-App (für iPhone und Android) beispielsweise ist der Rigi-Schwinget mit dem Abschied von Adi Laimbacher der Live-Ticker-Event. Die anderen Feste werden im Gang-Ticker abgehandelt.

Rigi-Schwinget: Spannende Ausgangslage
Für den Rigi-Schwinget bietet sich am Sonntag, 12. Juli, eine sehr spannende Ausgangslage zum Anschwingen um 8.30 Uhr. Einerseits erwartet die Zuschauer einige Spitzenduelle wie diejenigen zwischen Andreas Ulrich und Daniel Bösch, Christian Schuler und Raphael Zwyssig, Philipp Laimbacher und Stefan Burkhalter oder Martin Grab und Arnold Forrer. Andererseits wird der Abschied von Adi Laimbacher gefeiert. Der 35-jährige Schwyzer Sennenschwinger tritt nach vielen intensiven Schwingerjahren zurück. Er trifft zum Auftakt auf Michael Rhyner. Insgesamt sind am Fest 60 Innerschweizer und 30 Nordostschweizer Schwinger am Start.

Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
Ulrich Andreas*** - Bösch Daniel***
Schuler Christian*** - Zwyssig Raphael***
Laimbacher Philipp*** - Burkhalter Stefan***
Laimbacher Adi*** - Rhyner Michael**
Grab Martin*** - Forrer Arnold***
Gloggner Hansjörg*** - Krähenbühl Tobias**
Müllestein Mike** - Giger Samuel**
Schurtenberger Sven** - Schneider Domenic**
Steinauer Adrian** - Kuster Marcel**
Scheuber Lutz** - Kid Simon**

*** Eidgenössischer Kranzschwinger
** Teilverbands-/Bergkranzschwinger
* Kantonal-/Gauverbandskranzschwinger

Südwestschweizer: Siegenthaler mit Comeback
Beim Südwestschweizer Schwingfest in Genf treffen die heimischen Romands auf acht Gäste. Die stärksten Gäste sind die Berner Matthias Siegenthaler und Matthias Glarner sowie der Innerschweizer Erich Fankhauser. Nicht am Start ist Eidgenosse Michael Nydegger. Der Freiburger Sennenschwinger wird in der Saison 2015 keine Schwingfeste bestreiten und konzentriert sich voll auf das Jahr 2016. Das Anschwingen in Genf ist auf 9 Uhr angesetzt.

Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
Gapany Benjamin** - Glarner Matthias***
Pellet Michael** - Siegenthaler Matthias***
Brodard Simon** - Kindlimann Fabian***
Matthey Michael** - Süess Gerry***
Dind Samuel** - Erb Roger**
Guisolan Marc** - Fankhauser Erich***
Piemontesi Pascal** - Mathis Marcel***
Duplan Steve* - Alpiger Nick**
Glauser Thomas** - Gottofrey Marc*
Droxler Jonathan* - Brodard Augustin**

*** Eidgenössischer Kranzschwinger
** Teilverbands-/Bergkranzschwinger
* Kantonal-/Gauverbandskranzschwinger

Zwei Regionalfeste
Nebst den beiden Kranzfesten finden auch zwei Regionalfeste statt am 12. Juli. Einerseits beim Thurgauer Sommerschwinget in Muolen. Dies ist ein Fest für die zweite Garde, stehen doch die besten Thurgauer am Rigi-Schwinget im Einsatz. Andererseits duellieren sich Nordwestschweizer Schwinger am Engelberg-Schwinget ob Dulliken. Da die Nordwestschweizer am selben Tag nicht im Einsatz stehen, dürfte es vielleicht den einen oder anderen Spitzenschwinger dazu bewegen, beim Regionalfest teilzunehmen.

Kommentare