ESV-Nachwuchslager Jahrgang 1995 in Wolhusen läuft

Das viertägige Nachwuchstrainingslager für den Jahrgang 1995 neigt sich dem Ende entgegen. Heute waren zwei ehemalige Schwingergrössen zu Besuch und gaben den kommenden Sägemehlakrobaten wertvolle Tipps auf den Weg.

Zum vierten Mal findet in der Altjahreswoche das ESV-Nachwuchslager statt. Dieses Jahr profitieren 50 Nachwuchskräfte vom Jahrgang 1995 von den guten Trainingsbedingungen in der neuen Schwinghalle beim Schulhaus Berghof in Wolhusen.

Tipps von Jörg Abderhalden
Der Höhepunkt des diesjährigen Nachwuchslagers folgte heute, dem zweitletzten Tag. Zu Besuch war der dreifache Schwingerkönig Jörg Abderhalden, der den Jungs versuchte sein grosses Wissen weiterzugeben.

... und Heinz Suter
Ebenfalls zu Besuch war der Innerschweizer Wyberhaken-Spezialist Heinz Suter. Der ehemalige Turnerschwinger verblüffte die Teilnehmer mit seinem grossen technischen Wissen.

Neben den beiden mittlerweile zurückgetretenen Spitzenschwingern wurden die 50 Lagerteilnehmer auch von Willy Graber, dem Berner Bodenspezialisten, geschult. Eine Bildergalerie des Lagers folgt zu Beginn des neuen Jahres.

Mehr zum ESV-Nachwuchslager folgt in der ersten Ausgabe vom SCHLUSSGANG - der Schwingerzeitung im neuen Jahr. Diese erscheint am 15. Januar.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare