Kalenderwoche 32: Interview Shane Dändliker

13. August 2022 - 8:58

Der Schwinger der Woche heisst Shane Dändliker. Der Zürcher gewann am 7. August in Wilchingen sein erstes Kranzfest der Laufbahn. Im Interview gibt er Auskunft zu seinem grossen Erfolg.

Shane Dändliker,erster Kranzfestsieg vergangenen Sonntag in Wilchingen. Wie fühlt sich das an?
Shane Dändliker: Dies ist ein sehr schönes Gefühl, welches ich gerne annehme. Ich rechnete ehrlich gesagt nicht damit.

Wie erlebten sie den Tag in Wilchingen?
Dändliker: Vor dem Wettkampf ist das schwierig zu sagen, wo genau man sich befindet. Es muss jeweils immer alles zusammenpassen. Der Startsieg in den Schlusssekunden über Schwingerkönig Arnold Forrer gab mir Auftrieb.

Im Schlussgang hätte ihnen schon ein Gestellter zum Sieg gereicht. Trotzdem griffen sie gleich beim ersten Zusammengreifen an.
Dändliker: Auf stellen zu schwingen entspricht nicht meiner Schwingart. Darum war es für mich keine These, ein Gestellter irgendwie über die Zeitzu bringen. Meinen Widersacher Janic Voggensperger habe ich den Tag hindurch gut studiert und ich war auch gut auf das finale Duell eingestellt.

Schon kommenden Sonntag folgt das heimische Bergfest auf der Schägalp. Sieht man sie dort wieder?
Dändliker: Ja. Nun heisst es sich gut erholen und gut zu trainieren, damit ich auf der Schwägalp wieder parat bin. Mein Ziel beim Bergklassiker lautet, möglich wieder so starten zu können, wie am Schaffhauser.

Und dann zwei Wochen später folgt das Eidgenössische in Pratteln. Wie blicken sie dem entgegen?
Dändliker: Ich will dort gesund antreten können und den Nordostschweizer Schwingerverband möglichst gut vertreten.

Mit dem Ausfall von Nicola Wey (Saisonende), auf der Rigi, erlebten sie jüngst auch eine schwierige Phase.
Dändliker: Nicola und ich kennen uns schon sehr lange. Er ist eine grosse Stütze für unseren Klub und Kanton. Klar, er fehlt mir bei jedem Training.

Hatten sie überhaupt Zeit den Erfolg von Wilchingen zu feiern in dem dichten Programm?
Dändliker: Ein Bierchen vor Ort mit Familie und Kollegen musste schon sein. Ansonsten ist aber Feiern in der Tat angesagt, wenn die Saison vorüber ist. Nebst dem, dass wir uns im Schwingen dem Saisonhöhepunkt nähern, stehen für mich auch noch Prüfungen zur Vorarbeiterausbildung an.

Anlass

Schwinger

daendlikershaneDändliker Shane, Feldbach

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop