ESAF 2022: Nordostschweizer haben selektioniert

09. August 2022 - 12:00

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Als letzter Teilverband haben die Nordostschweizer ihre 66 Schwinger und 5 Ersatz-Athleten für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest definiert. Schwingerkönig Arnold Forrer ist auch auf der Liste und wird damit sein neuntes ESAF bestreiten.

Die Technische Kommission des Nordostschweizer Schwingerverbandes (NOSV) hat einen Tag nach dem Schaffhauser Kantonalschwingfest die Selektionen für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Pratteln im Baselbiet vom 27. und 28. August 2022 vorgenommen. 66 Schwinger und fünf Ersatzathleten dürfen die Nordostschweizer entsenden.

13 Eidgenossen führen Team an
Angeführt wird das Nordostschweizer Team von Kilchberger Sieger Samuel Giger. Er ist einer von 13 Eidgenossen im Team. Zu den stärksten Nordostschweizern Vertretern zählen neben Giger der Kilchberger Sieger Damian Ott, die Eidgenossen Armon Orlik, Michael Bless, Samir Leuppi, Roger Rychen und Domenic Schneider sowie der zweifache Saison-Kranzfestsieger Werner Schlegel.

Er liess länger noch offen, doch mit der Selektion ist klar, dass auch Schwingerkönig Arnold Forrer mit am Start sein wird. An seinem neunten ESAF-Einsatz kämpft er um seinen siebten Kranzgewinn.

Zwei bekannte Teilverbandskranzer fehlen
Nicht auf der Selektionsliste befinden sich die beiden Teilverbandskranzer Tobias Riget und Sandro Schlegel. Der St. Galler und der Bündner Sennenschwinger schlugen sich 2022 immer wieder mit Verletzungen herum und konnten im Verlauf der Saison keinen Kranz gewinnen. „Nur“ Ersatz ist Werner Keller trotz zwei Kranzgewinnen.

Selektionen NOSV (PDF)

Anlass

Schwinger

Giger Samuel, Ottoberg
Ott Damian, Dreien
forrerarnoldForrer Arnold, Stein
Orlik Armon, Maienfeld
Bless Michael, Gais
Leuppi Samir, Winterthur
Rychen Roger, Mollis
Schneider Domenic, Friltschen
Schlegel Werner, Hemberg

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop