Aargauer: Grandioses Comeback von Pirmin Reichmuth

10. Juli 2022 - 18:16

Er kam, sah und siegte. Pirmin Reichmuth überzeugte am Aargauer Kantonalschwingfest mit dem Tagessieg und dies überlegen. Er gewann alle sechs Gänge, zuletzt im Schlussgang gegen Patrick Räbmatter.

Über 34 Monate nach seinem letzten Einsatz am Eidgenössischen Schwingfest 2019 in Zug ist der Innerschweizer Pirmin Reichmuth überzeugend zurückgekehrt. Der Zuger hatte sich 2021 vor dem Start in die Saison zum vierten Mal einen Kreuzbandriss zugezogen. In Beinwil/Freimat kehrte er überragend zurück und gewann alle seine sechs Duelle, zuletzt im Schlussgang gegen Patrick Räbmatter. Zuvor hatte er unter anderem auch die Eidgenossen Andreas Döbeli und Nick Alpiger besiegen können. Für Reichmuth ist es der fünfte Kranzfestsieg seiner Laufbahn.

Alle Eidgenossen mit dem Kranzgewinn
Schlussgangverlierer Räbmatter zeigte mit vier Maximalnoten in den ersten fünf Gängen einen guten Wettkampf. Im Schlussgang gegen Reichmuth war aber auch der gewichtige Lastwagen-Chauffeur chancenlos. Insgesamt zeigten die favorisierten Nordwestschweizer Eidgenossen einen guten Wettkampf, aber gegen den starken Reichmuth war kein Kraut gewachsen. Alle Nordwestschweizer Eidgenossen neben Räbmatter – Nick Alpiger, David Schmid, Andreas Döbeli und Joel Strebel – gewannen am Ende der Kranz souverän.

Anlass

Schwinger

Reichmuth Pirmin, Arth
Räbmatter Patrick, Uerkheim
voggensperger_larsVoggensperger Lars, Schönenbuch

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop