Emmentalisches: Matthias Aeschbacher obenauf

26. Mai 2022 - 18:27

irisbesser2
Iris Oberholzer

Redaktion/Grafik

041 310 78 89
[email protected]

Matthias Aeschbacher gewinnt das Emmentalische Schwingfest Hasle-Rüegsau. Im Schlussgang bezwang er Simon Anderegg nach nur 2 Sekunden mit Stich.

Matthias Aeschbacher musste einzig seinen Auftaktgang mit Simon Anderegg stellen, danach blieb er siegreich. Auch Anderegg gewann vier Gänge und qualifizierte sich damit für den Schlussgang. Durch den verlorenen Schlussgang fällt er auf Rang fünf zurück. Hinter dem Sieger klassiert sich Fabian Staudenmann, der einzig Thomas Sempach einen gestellten Gang zugestehen musste. Rang drei gehört Jan Wittwer und Bernhard Kämpf, dahinter folgt Kilian von Weissenfluh.

Kränze
Kränze gab es auch für die Eidgenossen Philipp Roth, Patrick Schenk und Thomas Sempach, einziger Neukranzer wurde Martin Sommer, Sumiswald. Remo Käser verletzte sich am Knie und schied aus. Er lässt die Verletzung abklären.

Anlass

Schwinger

Aeschbacher Matthias, Rüegsauschachen
s16_andereggsimonAnderegg Simon, Unterbach
wittwerjanWittwer Jan, Faulensee
kaempfbernhardKämpf Bernhard, Sigriswil
von Weissenfluh Kilian, Hasliberg Hohfluh
esaf16_rothphilipp_mitkranzRoth Philipp, Biberist
s16_schenkpatrickSchenk Patrick, Koppigen
Sempach Thomas, Heimenschwand

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop
Emmentalisches: Matthias Aeschbacher obenauf

26. Mai 2022 - 18:27

irisbesser2
Iris Oberholzer

Redaktion/Grafik

041 310 78 89
[email protected]

Matthias Aeschbacher gewinnt das Emmentalische Schwingfest Hasle-Rüegsau. Im Schlussgang bezwang er Simon Anderegg nach nur 2 Sekunden mit Stich.

Matthias Aeschbacher musste einzig seinen Auftaktgang mit Simon Anderegg stellen, danach blieb er siegreich. Auch Anderegg gewann vier Gänge und qualifizierte sich damit für den Schlussgang. Durch den verlorenen Schlussgang fällt er auf Rang fünf zurück. Hinter dem Sieger klassiert sich Fabian Staudenmann, der einzig Thomas Sempach einen gestellten Gang zugestehen musste. Rang drei gehört Jan Wittwer und Bernhard Kämpf, dahinter folgt Kilian von Weissenfluh.

Kränze
Kränze gab es auch für die Eidgenossen Philipp Roth, Patrick Schenk und Thomas Sempach, einziger Neukranzer wurde Martin Sommer, Sumiswald. Remo Käser verletzte sich am Knie und schied aus. Er lässt die Verletzung abklären.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop